Marktanner-Turneretscher, Gottlieb (1858-1920), Naturwissenschaftler, Museumsbeamter und Photograph

Marktanner-Turneretscher Gottlieb, Naturwissenschafter, Museumsbeamter und Photograph. * Unterankenreute (Württemberg), 7. 7. 1858; † Graz, 23. 4. 1920. Sohn eines Holzfällers, wurde von der Familie v. T. adoptiert; Stud. und Lehramtsprüfung (1883) an der Univ. Graz; wirkte dann als Mittelschulprof. für Naturgeschichte und Chemie in Graz, Olmütz und Salzburg, wo er Hörer an der photograph. Lehranstalt war. Nach seiner Übersiedlung nach Wien arbeitete er mit J. M. Eder (s. d.) an der Staatsgewerbeschule in Wien I., Annagasse, zusammen und beschäftigte sich mit Photographie und Photochemie. 1886–90 war M.-T. Volontär am Naturhist. Mus. in Wien, 1891–98 Volontär an der Steiermärk. Landesbibl. in Graz, ab 1894 Kustos der botan., später der zoolog.-botan.-phytopalaeontolog. Abt. des Steiermärk. Landesmus. Joanneum in Graz. M.-T. erwarb sich große Verdienste um die Ausgestaltung der einschlägigen Abt. des Joanneums sowie um die Entwicklung der wiss., insbesondere der Mikro-Photographie. Er stellte als einer der ersten in Österr. die neue Technik der Photographie in den prakt. Dienst der Wiss. Er unterstützte mit eigenen Mitteln die Neugründung des Grazer Volkskundemus., richtete die ihm anvertraute Museumsabt. tw. aus eigenen Mitteln ein und vermachte testamentar. seine umfangreichen zoolog. und botan. Privatsmlg. sowie seine bedeutenden Bestände an photograph. und mikroskop. Apparaten und Geräten dem Joanneum. M.-T. war Mitgl. der Royal Microscopic Society in London, der Photograph. Ges. in Wien und des Klubs der Amateurphotographen in Graz.

W.: Ausgewählte Blüthen-Diagramme der europ. Flora, 1885; Zur Kenntnis des anatom. Baues unserer Loranthazeen, 1885; Bemerkungen über Microphotographie, in: Jb. für Photographie und Reproduktionstechnik, 1887; Photometr. Versuche über die Lichtempfindlichkeit verschiedener Silberverbindungen, in: Photograph. Korrespondenz, 1887; Remarques microphotographiques, in: Societé belge de microscopie. Bulletin, 1887; Ein Apparat zur Herstellung von Momentmicrophotographien, in: Photograph. Korrespondenz, 1888, französ. in: Societé belge de microscopie. Bulletin, 1888; On Instantaneous Photomicrography, in: The American Annual of Photography, 1888; Die Microphotographie als Hilfsmittel naturwiss. Forschung, 1890; Die Hydroiden des k. k. Naturhist. Hofmus., in: Annalen des k. k. Naturhist. Hofmus. 5, 1890; Über die Anwendung der Photographie in den beschreibenden Naturwiss., in: Mitt. der Section für Naturkde. des österr. Touristenclub 4, 1892, H. 5–6; Photographic Equipment in Museums, Libraries and the Higher Institutions of Learning, 1892; Zoolog. Ergebnisse der im Jahre 1889 . . . ausgeführten Expedition nach Ost-Spitzbergen: Hydroiden, in: Zoolog. Jb. 8, 1895; Apparate zur Herstellung von Lichtpausen aus Tafelwerken, in: Photograph. Korrespondenz, 1897; Kleine Mitt. über Lichtquellen für Projektionsapparate und einige Worte an Fabrikanten photograph. Bedarfsartikel, in: Photograph. Almanach, 1899; Bemerkungen über Lichtquellen für Projectionsapparate und microphotograph. Zwecke, in: Laterna magica XVI/2 (62), 1900; Beitr. zur Kenntnis der Verbreitung der Giftschlangen in Stmk., in: Mitt. des naturwiss. Ver. für Stmk., 1904–05, 1908; Apparate zur Herstellung von wiss. photograph. Aufnahmen und von Microphotographien, 1907; Das steiermärk. Landesmus. Joanneum und seine Smlg. Die zoolog., botan. und phytopaläontolog. Abt., 1911; etc.
L.: Lex. für Photographie, hrsg. von G. H. Emmerich, 1910, S. 412; K. Mecenovic, Die zoolog.-botan. Abt. in den Jahren 1911–61, in: Festschrift zur 150-Jahr-Feier des Steiermärk. Landesmus. Joanneum, 1961, S. 75 ff.; J. M. Eder, Ausführliches Hdb. der Photographie, 4. Aufl., Tl. 1, 1932, S. 543; W. Baier, Quellendarstellungen zur Geschichte der Photographie, 1964; Mitt. K. Mecenovic, Graz.
(A. Durstmüller)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 101f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>