Mars, Antoni (1851-1918), Gynäkologe und Geburtshelfer

Mars Antoni, Gynäkologe und Geburtshelfer. * Chrząstów (Galizien), 9. 5. 1851; † Lemberg, 23. 4. 1918. Stud. an der Univ. Krakau Med. (1875 Dr.med.) und praktizierte dann am Maria Theresien-Spital in Wien. 1880 Habil. für Gynäkol. an der Univ. Krakau, 1890 ao. Prof., dann o. Prof. 1897 o. Prof der Gynäkol. an der Univ. Lemberg, 1901 Dekan, 1906 Rektor. Er organisierte und leitete (1897–99) die Klinik für Geburtshilfe und veröff. ca. 60 Arbeiten aus seinem Fachgebiet. M., vielfach geehrt und ausgezeichnet, war 1902–14 Abg. (konservative Partei) im galiz. Landtag, in welchem er über die sanitären Angelegenheiten referierte. 1914–18 Anhänger der Politik des National-Hauptkomitees und der Legionen Piłsudskis.

L.: Czas, 1918, n. 190; J. Czech, Kalendarz Krakowski, 1902; Fischer; Wielka Ilustrowana Enc. Gutenberga.
(A. Strzelecka)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 108
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>