Mategczek, Eduard (1840-1911), Chemiker

Mategczek Eduard, Chemiker. * Aussig (Ustí nad Labem, Böhmen), 14. 9. 1840; † Prag, 1. 12. 1911. Stud. an der Techn. Hochschule in Prag bei Balling (s. d.) und war ab 1860 als Chemiker in der Zuckerindustrie tätig. Er gründete 1877 ein analyt. Untersuchungslabor in Prag, wurde 1878 Leiter der Versuchsstation für die Zuckerindustrie in Böhmen und Leiter der Versuchsstation des Landeskulturrates für Böhmen. M. veröff. eine Reihe von Arbeiten auf dem Gebiete der Zuckeranalyse.

W.: Abhh. in Z. des Ver. für Rübenzuckerindustrie in Böhmen.
L.: Österr.-ung. Z. für Zuckerindustrie und Landwirtschaft 40, 1911, S. 1057; Z. des Ver. für Zuckerindustrie in Böhmen 36, 1912, S. 250; Masaryk (Matejczek); Otto 16.
(W. Oberhummer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 136
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>