Medgyes, Lajos (1817-1894), Schriftsteller und evangelischer Seelsorger

Medgyes Lajos, Schriftsteller und Seelsorger. * Sárosmagyarberkesz (Berchez, Siebenbürgen), 17. 11. 1817; † Desch (Dej, Siebenbürgen), 4. 3. 1894. 1840/41 Volksschullehrer in Neumarkt, 1842/43 stud. er ref. Theol. in Klausenburg und wirkte 1844–94 als Pfarrer in Desch. Wegen Beteiligung an der ung. Revolution von 1848 wurde er einige Zeit inhaftiert. M., ein persönlicher Freund Petőfis, veröff. Gedichte, Novellen und Artikel in verschiedenen Z. und war ein bekannter Kanzelredner.

W.: Erdélyi Lant (Siebenbürg. Laute, Gedichte), 1846; Eredeti egyházi beszédek (Predigten), 4 Bde., 1849–58, Ausgewählte Neuaufl., 1 Bd., 1891; Eredeti halotti imák (Totengebete), 1856; Protestáns családok imakönyve (Gebetbuch für protestant. Familien), 1878; etc. Manuskripte: Predigten, 5 Bde.; Gedichte, 3 Bde.
L.: Vasárnapi Ujság vom 18. 3. 1894; Fővárosi Lapok, 1894, n. 71; Egyetértés, 1894, n. 71; Erdélyi Múzeum, 1895, S. 420 ff., 461 ff., 529 ff.; J. Ferenczy–J. Danielik, Magyar írók (Ung. Schriftsteller), Bd. 1, 1856, S. 317; Irodalmí Lex., 1965; C. M. Kertbeny, Album hundert magyar. Dichter, 1854, S. 134; K. Sz. Kiss–F. Kálmán, Új Magyar Athenás (Neuer ung. Athenas), 1882; Zoványi, Theologiai Lex.; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei; Wurzbach.
(K. Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 183f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>