Megušar, Franc (1876-1916), Biologe

Megušar Franc, Biologe. * Steinbüchl (Kamna Gorica, Oberkrain), 8. 12. 1876; † b. Rudka Mirinska (UdSSR), 3. 8. 1916 (gefallen). Stud. 1898 an der Univ. Wien Jus und arbeitete dann bei einem Notar in Stein (Krain); schließlich stud. er Naturgeschichte (1905 Dr.phil.) und arbeitete 1902/03 an der zoolog. Station in Triest, später bis 1913 am Vivarium in Wien-Prater, ab 1904 als Ass.; ab 1915 an der Landwirtschaftlichen Versuchsanstalt in Görz. M. war Anhänger der experimentellen biolog. Richtung (Entwicklungsmechanik), hielt Vorträge bei wiss. Symposien und erforschte die Fauna vieler Grotten.

W.: Abhh. in Zoolog. Anzeiger, 1902, Archiv für Entwicklungsmechanik der Organismen, 1906–07, 1910, 1912, Zentralbl. für Physiol., 1906–08, Z. für biolog. Technik und Methodik, 1909–10, Verhh. der k. k. zoolog.-botan. Ges. in Wien, 1909, Österr. Fischerei-Ztg., 1913, Carniola etc.
L.: SBL; Nar. Enc.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 191
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>