Mehoffer, Józef von (1869-1946), Maler

Mehoffer Józef von, Maler. * Ropczyce (Galizien), 19. 3. 1869; † Wadowice b. Krakau, 7. 7. 1946. Enkel des Vorigen; stud. 1887–89 und 1890/91 an der Akad. der schönen Künste in Krakau bei J. Matejko (s. d.) Malerei, gleichzeitig an der Univ. Krakau Jus. 1889/90 stud. er an der Wr. Akad. der bildenden Künste, ab 1891 in Paris, anfänglich an der Acad. Colarossi, später an der École National des Beaux-Arts und bei Bonnat. Ab 1896 lebte er in Krakau. 1900–39 war er Prof. an der Akad. der bildenden Künste, 1914/15, 1917/18, 1932/33 Rektor. In seiner ersten Schaffenszeit Realist, entwickelte M. ab 1900, der Secession nahe stehend, einen mehr dekorativ-ornamentalen Stil. Er entwarf Glasfenster, Wanddekorationen (Szafrańiec-Kapelle der Wawel-Kathedrale, Bonerowska-Kapelle der Marienkirche in Krakau) und Bühnenbilder. Auf dem Gebiet der Malerei schuf er hauptsächlich Porträts. Er malte auch einige symbolhafte Kompositionen und beschäftigte sich auch mit Buchillustrationen. M. war Mitbegründer der Vereinigung poln. Künstler „Sztuka“ (Kunst) und Red. der Z. „Sztuka Piękna“ (Bildende Kunst). Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. 1894 in Lemberg und in Freiburg (Schweiz), 1898 und 1909 in Krakau mit dem Preis der Akad. der Wiss., 1900 in Paris, 1904 auf der Weltausst. in St. Louis.

W.: Glasfenster, 1895–1928, Kathedrale, Freiburg; Das Gespräch, 1896; Polychromie der Schatzkammer, 1899, Wawel, Krakau; Sängerin, 1900; Fries, 1901, Gebäude der Ges. der Freunde der schönen Künste in Krakau; Der sonderbare Garten, 1903; Ausgestaltung der Industrie-Handelskammer, 1906, Krakau; Ausschmückung der armen. Kathedrale, 1907, Lemberg; Maiabend, ca. 1910; In Biadrzew, ca. 1927; Europa Jubilans; Träumende Prinzessin; Bühnenbilder; Buchillustrationen. Porträts: K. Laszczko, 1894; Selbstbildnisse, 1895, 1898; T. Pajączewski, 1900; Gattin des Künstlers, 1904.
L.: J. Puciata-Parwłowska, J. M., 1969; Bénézit; Thieme–Becker; Vollmer; St. Łoza, Czy wiesz kto to jest? (Weißt du, wer das ist?), 1938; E. Świeykowski, Pamiętnik Towarzystwa Przyjaciół Sztuk Pięknych (Denkschrift der Ges. der Freunde der schönen Künste in Krakau) 1854–1904, 2. Aufl. 1905; Wystawa zbiorowa dzieł profesora J. M. (Ausst. der Werke Prof. J. M.s), Warschau 1913; T. Stryjeński, Witraże J. M.w kolegiacie sw. Mikołaja we Fryburgu (Die Glasfenster J. M.s in der St. Nikolaus-Stiftskirche in Freiburg), in: Polacy w Fryburgu (Polen in Freiburg), 1929; A. Peretiatkowicz–M. Sobeski, Współczesna kultura polska (Zeitgenöss. poln. Kultur), 1932; J. M., Katalog wystawy (M. J., Katalog der Ausst.), Warschau 1935; Wystawa zbiorowa J. M. i Jana Książka (Sammelausst. der Werke von J. M. und Jan Książek), Krakau 1945; Materjały do dziejów Akademii Sztuk Pięknych w Krakowie (Materialien zur Geschichte der Akad. der schönen Künste in Krakau), Bd. 2, 1969, in: Źródła do dziejów sztuki polskiej (Quellen zur Geschichte der poln. Kunst), Bd. 14, 1969; T. Dobrowolski, Nowoczesne malarstwo polskie (Die moderne poln. Malerei), Bd. 2, 1960; Malarstwo polskie od XVI do początku XX wieku (Poln. Malerei vom 16. bis zum Anfang des 20. Jh.), Katalog des Nationalmus. in Warschau, 1962.
(R. Jodłowska)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 192f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>