Menevischian, P. Gabriel (1864-1936), Linguist und Philologe

Menevischian P. Gabriel, O. Mech., Linguist und Philologe. * Konstantinopel, 16. 4. 1864; † Neusatz (Novi Sad, Wojwodina), 14. 11. 1936. Trat 1878 in die Hauslehranstalt der Mechitaristen in Wien ein. 1882 Ordensprofeß, 1887 Priesterweihe. Bis 1889 wirkte er als Lehrer an der Ordenshauslehranstalt, dann bis 1895 als Lehrer an den Ordensschulen von Smyrna und Konstantinopel. 1895–98 Chefred. des Ordensorgans „Handes Amsorya“ in Wien. 1898–1903 und 1908/09 Schuldir. in Konstantinopel, 1903–08 in Wien, 1909 Generalsekretär des Ordens. Ab 1913 war er als Kirchenrektor und Verwalter der Ordensbesitzungen in Neusatz tätig. Vor allem im Orient war M. ein beliebter und gesuchter Prediger und Redner. Er war ein guter Kenner des klass. Armen. und beschäftigte sich vor allem mit linguist. Problemen. Er hinterließ unvollendet eine krit. Ausgabe des Faustus v. Byzanz und ein Wörterbuch des Mittelarmen.

W.: Faustus v. Byzanz und Dr. Lauers dt. Übers., in: Wr. Z. für die Kde. des Morgenlandes 3, 1889; Azgabanouthiun aznouakan zarmin Tiuzeantz (Geschichte des adeligen Geschlechtes T.), 1890; Kensagrakan aknark Arsen arkhepiskoposi Aytenean kenatz ew gortsouneouthean (Überblick über Leben und Wirken des Erzbischofs Arsenius Aydinean), 1895; Girkh kam yodouats grelou aroueste (Die Kunst, Bücher oder Abhh. zu verfassen), 1898, 2. Aufl. 1926; Ardi lezouagitouthiune (Die heutige Sprachwiss.), Bd. 1, 1903; Hayeren lezoui oułłagrouthean hartze (Die Frage der Rechtschreibung der armen. Sprache), 1910; Ardi hayereni antzeale, nerkan ew apagan (Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Neuarmen.), 1911; Grigor Magistrosi „Gamagtakani“ ambołdjakan loutsoume (Die vollständige Enträtselung der „Triumphschrift“ des Gregor Magistros), 1912; etc. Übers. ins Armen.: A Carrière, La Légende d’Abgar dans l’Histoire d’Arménie de Moïse de Khoren, 1897; etc. Red.: Handes Amsorya, 1895 ff.
L.: Handes Amsorya 50, 1936, S. 449 ff.
(V. Inglisian)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 28, 1974), S. 220
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>