Mentovich, Ferenc (1819-1879), Dichter und Schulmann

Mentovich Ferenc, Dichter und Schulmann. * Nagydebrek (Dobricul Lăpuşului, Siebenbürgen), 19. 4. 1819; † Neumarkt (Tîrgu Mureş, Siebenbürgen), 15. 12. 1879. Nach Absolv. des ref. Kollegiums in Straßburg stud. er 1841/42 Naturwiss. und Mathematik an den Univ. Wien und Berlin. 1843 Erzieher bei der freiherrlichen Familie Kemény. 1847 erschienen seine ersten Gedichte, in welchen er die polit. Wünsche der siebenbürg. Opposition aussprach. Während der Revolution 1848/1849 arbeitete er in einer Fabrik. 1850 Prof. der ung. Literatur, 1852 der Naturwiss. am Gymn. in Nagykőrös, 1856 der Mathematik am Gymn. zu Neumarkt, 1857–59 Dir. 1858–60 Red. der literar. Z. „Maros-Vásárhelyi Füzetek“ (Neumarkter He.). 1867/68 Hauptmitarbeiter des Wochenbl. „Székely Néplap“ (Szekler Volksbl.). 1873–74 Red. der „Székely Hirlap“ (Szekler Ztg.). In seinen Büchern propagierte M. Darwins Lehren und den mechan. Materialismus. Er verfaßte auch Schulbücher.

W.: Unió-dalok (Union-Lieder), 1847; Száraz lombok (Verdorrte Lauben, Gedichte), 1854; A természettan elemei (Grundzüge der Naturwiss., Lehrbuch), 1865, 2. Aufl. 1876; Az új világnézet (Die neue Weltanschauung), 1870, gekürzte Neuaufl. 1952; Az egész és törtszámokkal való számítás kézikönyve (Hdb. des Rechnens mit ganzen Zahlen und Brüchen), 1873; etc.
L.: Vasárnapi Ujság vom 21. 12. 1879 und 11. 1. 1880; Korunk, 1959, S. 586 ff.; E. Nagy, M. F. élete és működése (F. M.s Leben und Wirken), 1904 (mit Werksverzeichnis); F. Osváth, M. F., 1931; J. Ferenczy–J. Danielik, Magyar írók (Ung. Schriftsteller), Bd. 1, 1856, S. 324, Bd. 2, 1858, S. 412; Irodalmí Lex. 2, 1965; K. Sz. Kiss–F. Kálmán, Új Magyar Atthenás (Neues ung. Atheneum), 1882; K. Moenich–S. Vutkovich, Magyar írók névtára (Namenbuch ung. Schriftsteller), 1876, S. 499 f.; Zoványi, Theologiai Lex.; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei; Új M. Lex.; Ungarns Männer der Zeit, 1862, S. 320; J. Koncz, A marosvásárhelyi ev. ref. kollégium története (Geschichte des Neumarkter Gymn. HB), 1896, S. 463 ff.; G. Ádám–J. Joó, A nagykőrösi ev. ref. főgymnasium története (Geschichte des Nagykőröser Obergymn. HB), 1896, S. 202; J. Lénárt, Az utolsó istenhozzád (Das letzte Lebewohl), 1880.
(K. Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 28, 1974), S. 225
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>