Merényi, Lajos (1854-1919), Archivar, Bibliothekar und Historiker

Merényi Lajos, Archivar, Bibliothekar und Historiker. * Gran (Esztergom, Ungarn), 25. 8. 1854; † Eisenstadt, 14. 1. 1919. Stud. 1873 an der Univ. Wien und ab 1874 an der Univ. Budapest Geschichte, 1877 Lehramtsprüfung für Mittelschulen, 1879 Dr. phil. 1877 Prof. am Gymn. in Großkikinda, 1879 Archivar und Bibliothekar der Familie Esterházy in Eisenstadt. M. publ. zahlreiche Quellen in Fachz. und verfaßte hauptsächlich Stud. zur Geschichte Ungarns im 17. und 18. Jh.

W.: Macchiavelli Niccolo élete és tanai (Leben und Lehren N. M.s), 1878; Wesselényi Ferenc levelei (Die Briefe F. W.s) 1639–44, in: Hadtörténelmi Közlemények, 1893; A török végek őrhada 1577-ben (Die Truppen in den türk. Grenzfestungen im Jahre 1577), ebenda, 1894; Herczeg Esterházy Pál nádor (Der Palatin Fürst P. E.), gem. mit Zs. Bubics, 1895; Harctéri tudósítások Bécs 1683. évi ostromáról (Kriegsberr. von der Belagerung Wiens im Jahre 1683), in: Történelmi Tár, 1902; Fraknó és urai (Forchtenstein und seine Herren), in: Vasárnapi Ujság vom 7. 7. 1912; etc.
L.: A. Zelliger, Esztergom vármegyei írók (Die Schriftsteller aus dem Kom. Gran), 1888, S. 129 f.; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei.
(K. Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 28, 1974), S. 227
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>