Michalski, Michał (1847-1907), Kommunalpolitiker und Industrieller

Michalski Michał, Kommunalpolitiker und Industrieller. * Lemberg, 29. 9. 1847; † Lemberg, 13. 4. 1907. Sohn eines Handwerkers; 1873 eröffnete er in Lemberg eine Schmiedewerkstatt, die 1879 zur Kutschenfabrik ausgebaut wurde. Ab 1880 Mitgl. des Lemberger Gemeinderates, in dem er als Führer der sog. „Strzelnica“ (Schießstand), einer bürgerlichen Partei, allmählich Anerkennung und Einfluß errang. Im Gemeinderat beschäftigte sich M. hauptsächlich mit den Angelegenheiten des Handwerks, der Industrie und des Bauwesens. 1889 1. Delegierter des Gemeinderates (II. stellvertretender Vorsitzender), ab 1895 stellvertretender Vorsitzender, ab April 1905 Stadtpräs. von Lemberg (Vorsitzender des Gemeinderates). M. erwarb sich um die wirtschaftliche und urbanist. Entwicklung sowie um das Elementarschulwesen der Stadt große Verdienste. 1889–1907 war er Abg. Lembergs im galiz. Landtag, in dem er sich mit Fragen der Entwicklung der heim. Industrie Galiziens beschäftigte und die Interessen des poln. Handwerks verteidigte. M., der sich großer Beliebtheit erfreute, war u. a. Mitgl. der Lemberger Handels- und Gewerbekammer, der Industriellen Landeskomm., des Komitees der amtlichen Prüfer der Landesbank, des Verwaltungsrates der Gf. Skarbek-Stiftung und des Aufsichtsrates des Gewerbemus. Er war ab 1872 mit Michalina M., geb. Krykiewicz, einer bekannten Mitarbeiterin der Lemberger Wohltätigkeitsver. und caritativer Organisationen, verheiratet.

L.: Czas vom 13.–16. 4., Słowo Polskie vom 13.–17. 4. und Gazeta Lwowska vom 14.–20. 4. 1907; Bank Krajowy Królestwa Galicji i Lodomerii (Die Landesbank des Königreiches Galizien und Lodomerien), 1895; Szkoła, 1907, S. 127 f.; Miasto Lwów w okresie samorządu (Die Stadt Lemberg zur Zeit ihrer Selbstverwaltung) 1870–95, 1896, S. 148, 153, 159, 179, 206 ff., 214 f., 222 f., 234 ff., 243, 248 ff., 713; J. Białynia-Chołodecki, Półwiekowa przeszłość stowarzyszenia katolickiej młodzierży rękodzielniczej „Skała“ we Lwowie (50 Jahre Genossenschaft der kath. Handwerkerjugend „Skała“ in Lemberg), 1906, S. 129 ff., 173 f.
(J. Zdrada)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 28, 1974), S. 260f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>