Mikscha, Ferdinand (1829-nach 1877), Orgelbauer

Mikscha Ferdinand, Orgelbauer. * Brünn, 1829; † Wien, nach 1877. Lernte in Wien bei Seibert Orgelbau und richtete 1848 in Brünn eine Werkstätte ein. Seine Orgel von 1855 befindet sich in Popovitz (Mähren). 1862 baute er die Orgel der St. Thomaskirche in Brünn mit 39 Registern (2000 Pfeifen) um.

L.: Černušák–Helfert; Černušák–Štědroň–Nováček; Ch. d’Elvert, Geschichte der Musik in Mähren, 1873; J. Srb-Debrnov, Slovník hudebních umělců slovanských (Lex. slaw. Musiker), Manuskript, Nationalmus., Prag; Stadtarchiv, Brünn.
(A. Buchner)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 28, 1974), S. 286
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>