Miodoński, Adam Stefan (1861-1913), Altphilologe

Miodoński Adam Stefan, klass. Philologe. * Saybusch (Żywiec, Galizien), 21. 12. 1861; † Krakau, 16. 5. 1913. Stud. 1880–84 an der Univ. Krakau klass. (bei K. Morawski) und poln. Philol. 1886 war er am Gymn. in Wadowice tätig. 1887–89 stud. er an den Univ. München (bei Wölfflin) und Erlangen (1888 Dr.phil.). 1889/90 war er als Stipendist der Akad. der Wiss. in Wien in Italien, wo er die Ausgabe der exeget. Schriften des Hl. Augustinus für das „Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Vindobonense“ vorbereitete. 1891 Priv. Doz. für klass. Philol. an der Univ. Krakau. 1891/92 hatte er die Lehrkanzel der latein. Philol. in Freiburg (Schweiz) inne. 1892 o. Prof. der klass. Philol. an der Univ. Krakau, 1898/99 Dekan. 1893 korr. Mitgl. der Akad. der Wiss. in Krakau. 1895–1912 Mitarbeiter der Z. „Eos“, des ersten Organs der klass. Philologen. M., ein ausgezeichneter Kenner der Literaturgeschichte und Kultur des frühen Christentums, beschäftigte sich hauptsächlich mit Kritik und Exegese der Manuskripte der latein. Volksliteratur, insbesondere der afrikan. Provinzen.

W.: Abhh. in Archiv für latein. Lexicographie, Przegląd Powszechny etc. Hrsg.: C. Asinii Pollionis de bello Africo Commentarius, gem. mit E. Wölfflin, 1889; Apologia chrześcijańska senatora Apolloniuscza (Die christliche Apol. des Senators Apollonius), 1897; Vita et mores Gregorii Sanocei archiepiscopi Leopoliensis, 1900.
L.: Czas, 1913, n. 236; Gazeta Narodowa, 1913, n. 135; Eos, Bd. 19, 1913, S. 113 ff.; Przegląd Polski, Jg. 47, 1913, Bd. 4, S. 441 ff.; Z. für osteurop. Geschichte, 1913, S. 632; W. Hahn, Bibliografia filologii klasycznej i literatury humanistycznej w Polsce (Bibliographie der klass. Philol. und der humanist. Literatur in Polen) 1891–1910, 1894–1914; S. Hammer, Historia filologii Klasycznej w Polsce (Geschichte der klass. Philol. in Polen), 1948, S. 31 ff.; Wydział Filologiczny Uniwersitetu Jagiellońskiego. Historia Katedr (Die philolog. Fak. der Jagellonen-Univ. Geschichte der Lehrstühle), red. von W. Taszycki und A. Zaręba, 1964, s. Reg.
(W. Bieńkowski)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 29, 1975), S. 313
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>