Miškov, P. Andjeo-Marija (1848-1922), Seelsorger

Miškov P. Andjeo-Marija, OP, Seelsorger. * Zlarin (Dalmatien), 28. 11. 1848; † Curzola (Korčula, Dalmatien), 5. 8 1922. Stud. kath. Theol. bei den Dominikanern in Ragusa; wirkte dann als Katechet an verschiedenen Schulen und als Prior in mehreren Klöstern, 1902 Provinzial. M., ein hervorragender Prediger und Volksmissionär, gründete 1905 mit Hilfe J. J. Strossmayers und anderer in Curzola das Kloster für Dominikanerinnen des Dritten Ordens sowie ein Mädchenkonvikt, das erste dieser Art in Dalmatien. Ab 1895 gab er das Bl. „Gospina krunica“ (Rosenkranz Unserer Lieben Frau) heraus, dessen Schriftleiter er einige Zeit war. Ehrenbürger von Curzola.

W.: Gebetbücher; etc.
L.: Katolički list 73, 1922, S. 438 ff.; K. Stošić, Galerija uglednih Šibenčana (Galerie der angesehenen Männer aus Sebenico), 1936, S. 58.
(J. A. Soldo)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 29, 1975), S. 319
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>