Mitterwurzer, (Christine) Wilhelmine; geb. Rennert (1840-1909), Schauspielerin

Mitterwurzer (Christine) Wilhelmine, geb. Rennert, Schauspielerin. * Freiburg i. Br., 27. 3. 1840 (1848); † Wien, 3. 8. 1909. Tochter des Schauspielerehepaares Heinrich und Katharina R., ab 1867 Gattin des Schauspielers Anton F. M. (s. d.), Schwiegertochter des Vorigen; ohne Schauspielunterricht erhalten zu haben, debut. sie 1866 am Wallner-Theater in Berlin. Nach Engagements als Naive am Dt. Theater in Pest und am Landestheater in Graz verpflichtete sie H. Laube (s. d.) 1869 an das Leipziger Stadttheater, wo sie vor allem als Minna v. Barnhelm großen Erfolg hatte. 1871–1909 wirkte sie am Burgtheater und spielte Naive, Soubretten, Charakterrollen im dt. und französ. Konversationsstück sowie ab 1892 Charakterrollen aus dem Fach der Alten, vor allem im modernen Drama. Ihre bedeutendsten Erfolge errang sie als Soubrette und im Konversationsstück.

Hauptrollen: Toinette (J. B. Molière, Der eingebildete Kranke); Dorine (ders., Tartuffe); Minna und Franziska (G. E. Lessing, Minna v. Barnhelm); Maria (W. Shakespeare, Was ihr wollt); Herzogin v. Marlborough (A. E. Scribe, Das Glas Wasser); Jeanne (D. de Girardin, Lady Tartuffe); Frau Sörby (H. Ibsen, Die Wildente); Rattenmamsell (ders., Klein Eyolf); Sorge (J. W. v. Goethe, Faust II); etc.
L.: N. Fr. Pr. vom 3. und 4. 8., Wr. Ztg. vom 7. 8. 1909; RP vom 25. 3. 1917; Rathaus-Korrespondenz vom 1. 8. 1959; Österr. Rundschau, Bd. 20, 1909, S. 248 f.; Bühne und Welt, Jg. 9, 1909, S. 1014; Neuer Theater Almanach, 1910, S. 172 ff.; Eisenberg; O. G. Flüggen, Biograph. Bühnenlex. der dt. Theater, 1892; Katalog der Porträtsmlg.; Kosch, Theaterlex.; Eisenberg, 1893, Bd. 1; Kosel; Kosch, Das kath. Deutschland; Wer ist’s? 1905–09; Biograph. Jb., 1909, 1912; H. Laube, Das norddt. Theater, 1872, S. 169 f.; Rub; J. Minor, Aus dem alten und neuen Burgtheater, 1920; 175 Jahre Burgtheater, hrsg. von der Bundestheaterverwaltung, 1954.
(E. Marktl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 29, 1975), S. 328
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>