Mokry, Endre (1827-1889), Wasserbautechniker

Mokry Endre, Wasserbautechniker. * Bodrogmonostorszeg (Bački Monoštor, Batschka), 26. 4. 1827; † Budapest, 15. 1. 1889. Bruder des Agronomen Sámuel M. (s. d.); stud. an den Polytechn. Hochschulen in Wien und Pest, wo er 1848 das Absolutorium erwarb. Er legte das Schlußexamen nicht ab, sondern kämpfte 1848/49 während der ung. Revolution bei der Honved. 1849 Oblt. Nach der Niederlage machte er 1850 als Gemeiner im IR 30 den Krieg in Schleswig-Holstein mit. 1851 war er Diurnist beim Franz-Kanal in Südungarn. 1852 wurde er von der Wr. Gen. Baudion. zum Leiter der Expositur in Módos (Kom. Torontál) bestellt. 1854 Ing., 1870 Leiter des Béga-Kanalamtes. 1873 Referent, 1883 Sektionschef im Min. für öffentliche Arbeit und Verkehr in Budapest, Leiter der Wasserbausektion, ab 1876 Landesaufseher der öffentlichen Arbeiten in Südungarn.

W.: A bánáti vizek szabályozásának történeti ismertetése (Geschichte der Gewässerregulierung im Banat), in: Magyar Mérnök és Építészegylet Közlönye, 1880; Wasserkarten über das Banat, Manuskript, Ung. Staatsarchiv, Budapest.
L.: Nemzet vom 16. 1., Vasárnapi Ujság und Gazdasági Mérnök vom 20. 1. 1889; A Magyar Mérnök és Építészegylet Heti Értesítője, 1895, S. 155 ff.; I. Sárközy, Régibb vizimérnökeink életéből (Aus dem Leben unserer älteren Wasserbauing.), 1897, S. 63; M. Életr. Lex.; Szinnyei; F. Fodor, Magyar vizimérnököknek . . . munkálatai (Arbeiten der ung. Wasserbauing.), 1957, S. 89.
(K. Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 29, 1975), S. 349
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>