Mosché, Alfonz; Ps. Dr. A. M., Junius (1839-1901), Jurist und Politiker

Mosché Alfonz, Ps. Dr. A. M., Junius, Jurist und Politiker. * Laibach, 6. 7. 1839; † Laibach, 15. 1. 1901. Stud. an den Univ. Wien und Graz Jus (1862 Dr. jur.) und war dann bei der Finanzprokuratur in Triest und nach Ablegen der Advokatursprüfung (1866) ab 1867 in der Kanzlei Dr. Wagner in Windischgraz tätig. 1869 machte sich M. selbständig und übersiedelte 1871 nach Laibach, wo seine Kanzlei bald einen glänzenden Ruf hatte. M., Mitarbeiter der polit. Tagesztg. „Slovenski narod“ (Das slowen. Volk) und „Ljubljanski list“ (Laibacher Bl.), war um Gründung (1881–83) und um Hrsg. der Fachz. „Slovenski pravnik“ (Der slowen. Jurist) sehr bemüht. Er setzte sich für die Einführung der slowen. Sprache im Gerichtsbetrieb ein.

W.: Hrsg.: Slovenski pravnik (Der slowen. Jurist), 1888–89.
L.: Pravnik, 1968, S. 415 ff., 421 f., 426; SBL.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 29, 1975), S. 382
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>