Mourek, Václav Emanuel (1846-1911), Philologe

Mourek Václav Emanuel, Philologe. * Luh b. Přestitz (Böhmen), 20. 8. 1846; † Prag, 24. 10. 1911. Stud. 1867–71 klass, und dt. Philol. an der Univ. Prag. 1871–83 Gymnasialprof. für dt. und klass. Philol. in Budweis, 1883–88 am akadem. Gymn. in Prag. Stellte 1875 einen verbindlichen Lehrplan für die dt. Sprache an tschech. Mittelschulen auf. 1883 Dr. phil., 1884 Priv. Doz., 1888 ao., 1894 o. Prof. der dt. Philol. an der Tschech. Univ. in Prag. M., der Begründer der wiss. Germanistik in Böhmen sowie des germanist. Seminars an der philosoph. Fak. der Tschech. Univ., war ab 1888 ao., 1894 o. Mitgl. und 1896 Gen. Sekretär der kgl. Böhm. Ges. der Wiss. Für sein verdienstvolles Wirken für die engl. Sprache wurde er 1901 Dr. h. c. der Univ. Glasgow. 1907 Geschäftsführer des Mus. des Königreiches Böhmen. M. wirkte auch als Übers, aus dem Engl., Schwed., Dän. und verfaßte Lehr- und Wörterbücher.

W.: Kapesní slovník jazyka českého i anglického, Pocket Dictionary of the Bohemian and English Languages, 2 Bde., 1877–79, Neuaufl. 1920; Lehrbuch für tschech.-dt. Übers., 2 Bde., 1882–84; Syntax der Zeitwörter im Evangelium des Hl. Lukas in der got. Übers, von Ulfila, 1884; Lehrbuch der engl. Sprache zum Selbststud., 2 Bde., 1886–89; Syntax got. Übers., 1890; Přehled dějín literatury anglické, 1890, dt.: Abriß der engl. Literaturgeschichte, 1890; Syntax des mehrfachen Satzes im Got., 1893; Zur Syntax des althochdt. Tatians, in: Sbb. der kgl. Böhm. Ges. der Wiss., 1895; Tandarius a Floribella, 1895; Beziehungen zwischen tschech. und dt. Literatur von den Anfängen bis zum 16. Jh., 1895; Über die Negation im Mittelhochdt., 1902; Zur altgerman. Negation, 1905; Zur Syntax des Konjunktivs im Beowulf, in: Prager dt. Stud., 1908; philolog. Beitrr. in Věstník k. č. společnosti nauk, 1887 ff.
L.: Almanach české akad. 22, 1912, S. 129 ff.; Časopis pro moderní filologii 2, 1912, S. 27 ff.; Wer ist’s? 1905–11; M. Arnim, Internationale Personalbibliographie 1800–1943, 2. Aufl., Bd. 2, 1952; Masaryk; Otto 17, 28, Erg. Bd. IV/1; Příruční slovník naučný; Slovensky slovník naučný, Bd. 2, 1932
(S. Koukolik)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 30, 1975), S. 394f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>