Müller von Elblein, Arthur (1865-1923), Generalmajor

Müller von Elblein Arthur, General. * Bartfeld (Bardejov, Slowakei), 29. 8. 1865; † Wien, 10. 2. 1923. Wurde 1885 aus der Techn. Milit. Akad. als Lt. zum Geniergt. 2. ausgemustert, 1889 zum Oblt. befördert und frequentierte 1892–94 die Kriegsschule. Nach kurzer Zuteilung zum Gen.Stab 1894/95 und weiteren Truppendienstleistungen 1895 Hptm. im Pionierbaon. 4, 1908 Mjr. und Kmdt. des Pionierbaon. 13. Ab 1913 dem Gen. Sappeurinsp. zugeteilt, fungierte M. ab 1914 als Sappeurreferent beim Armeeoberkmdo. und nahm als solcher wesentlichen Anteil an der Ausgestaltung des Feldbefestigungswesens im Ersten Weltkrieg. 1914 Obst., ab 1. 4. 1917 dem Gen.Sappeurinsp. zugeteilt und ab 25. 8. 1917 Sappeurinspizierender in Wien. 1918 GM, 1919 i.R.

L.: ÖWZ vom 16. 2. 1923; Der oberste Kriegsherr und sein Stab, hrsg. von A. Duschnitz und S. F. Hoffmann, 1908, Inf., S. 317; KA Wien.
(P. Broucek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 30, 1975), S. 429
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>