Müller von Szentgyörgy, Kálmán Baron (1849-1926), Pathologe

Müller von Szentgyörgy Kálmán Baron, Mediziner. * Pest, 8. 3. 1849; † Budapest, 4. 11. 1926. Stud. an den Univ. Pest und Wien Med., 1872 Dr. med. Nach Stud.-Aufenthalten in Paris und Berlin begann er 1874 seine med. Praxis in Budapest. 1875 Priv.Doz., 1884 ao. Prof. der Pathol. und der Therapeutik der Bauchkrankheiten an der Univ. Budapest. 1887 Dir. des St. Rochusspitals, 1890 aller Spitäler am linken Donauufer der Hauptstadt. 1885–90 an der philosoph. Fak. der Univ., 1885–1909 an der Techn. Hochschule Lehrbeauftragter für Sanitätswesen, 1897 Präs. des Landessanitätsrats. 1911 Regierungskoär. im Kampf gegen die Lungentuberkulose. 1910 wurde M. ung. Baron und lebenslängliches Herrenhausmitgl.

W.: A tüdőről és lélekzésről (Über die Lunge und das Atmen), 1882; A tuberkulózisról (Über Tuberkulose), 1885; Etnikon pneuma, 1898; A gyomorfekély kezelése (Die Behandlung von Magengeschwüren), 1911; etc.
L.: Orvosi Hetilap, 1960, S. 353 ff.; Gy. Gortvay, Br. M. K. emlékezete (K. Baron M. zum Gedächtnis), 1926; E. Grósz, Megemlékezés Br. M. K-ról (Zur Erinnerung an K. Baron M.), 1932; Fischer; Pagel; J. Gerö, A Királyi Könyvek (Libri regii), 1940, S. 146; Das geistige Ungarn; M. Életr. Lex.; Pallas; Révai; Szinnyei; T. Győry, Az Orvostudományi Kar története (Geschichte der med. Fak.), in: A kir. m. Pázmány P. Tudományegyetem története (Geschichte der kgl. ung. P. P.-Univ.), Bd. 3, 1936, S. 798.
(K. Benda)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 30, 1975), S. 431f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>