Müller, Marie (1847-1935), Malerin

Müller Marie, Malerin. * Wien, 10. 7. 1847; † Wien, 21. 3. 1935. Schwester des Vorigen, dessen Schülerin sie war; vor allem Porträtistin, malte M. Persönlichkeiten des Kunst- und Wirtschaftslebens und des Adels. Um 1890 stellte sie auch Miniaturen aus. Auch ihre Schwester, Berta M. (* Wien, 28. 10. 1848; † Wien, 26. 1. 1937), war Malerin (Porträt L. K. Müller, Öl, Hist. Mus. der Stadt Wien).

W.: 3 Aquarellminiaturen, 1891; M. v. Ebner-Eschenbach, B. Paoli, A. v. Pettenkofen, K. Lueger, L. v. Mauthner, alle Öl, M. v. Ebner-Eschenbach, I. Fleischl, beide Pastelle, alle Hist. Mus. der Stadt Wien; Hornbostel, Gf. Festetics, Khevenhüller, Reuss etc., alle Öl.
L.: N. Fr. Pr. vom 21. 2. 1903 und 26. 3. 1935; Bénézit; Thieme–Becker; Kosel; Lex. der Frau; 18. Jahresausst. Künstlerhaus, 1889, S. 25, 27 f., 39; 20. Jahresausst. Künstlerhaus, 1891, S. 86 f.; F. v. Boetticher, Malerwerke des 19. Jh., Bd. 2/1, 1898. Berta M.: N. Fr. Pr. vom 21. 2. 1903; Bildnis und Selbstbildnis (Katalog), 1924, S. 33.
(H. Schöny)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 30, 1975), S. 424
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>