Muther, Ludwig (1866-1924), Musiker

Muther Ludwig, Musiker. * Bludenz (Vorarlberg), 9. 5. 1866; † Krems (NÖ), 8. 8. 1924. Sohn eines Konditors; absolv. die Musikver.Schule in Innsbruck, diente dort 1882–84 bei der Kapelle des IR 73 und stud. dann an der Kirchenmusikschule in Regensburg und an der Musikakad. in Wien. 1895–97 Musiklehrer und Dirigent in Argentinien (Rosario, Santa Fé, Buenos Aires), 1898–1904 in Innsbruck, 1904–06 in Bielitz-Biala, 1906–09 Kapellmeister am Theater a. d. Wien und Organist an der Mariahilf-Kirche in Wien VI. Ab 1910 wirkte M., der zu einem der beliebtesten Liederkomponisten der Wachau wurde, als Musikprof. an der Lehrerbildungsanstalt in Krems.

W.: Das klingende Herz der Wachau, 50 Lieder, 1936; Lieder aus der goldenen Wachau, 1943.
L.: N. Fr. Pr. vom 8. 8. 1934; Kosch, Das kath. Deutschland; Landes- und Volkskde., Geschichte, Wirtschaft und Kunst Vorarlbergs, hrsg. von K. Ilg, Bd. 4, 1967, S. 350 f.
(E. Schneider)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 6
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>