Myslbek, Karel; Ps. Frant. Voves (1874-1915), Maler

Myslbek Karel, Ps. Frant. Voves, Maler. * Prag, 24. 7. 1874; † Krakau, 21. 8. 1915. Sohn des Vorigen; stud. Phil. an der Univ., ab 1896 auch Malerei an der Akad. der bildenden Künste in Prag (Hynais, s. d., Pirner), 1899 beendete er beide Stud. und war Prof. für Dt. und Französ. in Prag und Pisek, 1902 wieder in Prag. Ab 1902 war er Mitgl. des Künstlerverbandes Mánes, 1903 unternahm er eine Stud.Reise nach Frankreich und Spanien. M.s Schaffen ist am Beginn durch pleinairist. Ausdrucksweise gekennzeichnet. Dann ging er zur sozialen Thematik über und wurde zu deren bedeutendstem Vertreter in Böhmen vor dem Ersten Weltkrieg. Seine großformatigen Bilder in gedämpften Farben, mit einer oder einigen wenigen Figuren in einem sparsam angedeuteten Milieu, veranschaulichen heroisierend das trag. Schicksal des einfachen Menschen. Sie sind in der Form geschlossen, in der Interpretation des Durchlebten wahrhaftig. M., der jedes Werk durch eine Reihe von Zeichnungen gründlich vorbereitete, schuf auch graph. Bll.

W.: Abend am Wehr, 1903; Ein Stierkampf, 1904; Schwester des Künstlers, Porträt, 1905; Vor einem Dorfzirkus, 1906; Blinder Bettler, 1906; Pierrot, 1907; Eine Leichenkammer, 1908; Auswanderer, 1908; Ein Unfall, 1909; Ein Siechenhaus, 1910; Ruhende Arbeiter, 1913.
L.: Kunstchronik, NF 3, 1891/92, S. 73; XIII. výroční zpráva c. k. vyšší reálky v Žižkově za šk.rok 1915/16, 1916; Dílo 18, 1924/25, S. 79; Umění 9, 1936, S. 39; Z. Pilař, K. M., 1954; Toman; Thieme–Becker; Deutschlands, Österr.-Ungarns und der Schweiz Künstler, Gelehrte und Schriftsteller in Wort und Bild, 3. Aufl. 1911; Komenského slovník naučný 8, 1938; Masaryk; Otto 28, Erg. Bd. IV/1; K. B. Mádl, Umění včera a dnes (Die Kunst von gestern und heute), 1908, S. 206, 276, 330, 346; F. Žákavec, O českých výtvarnících (Über tschech. Künstler), 1920, S. 337; K. B. Mádl, Výbor z kritických projevů a drobných spisů (Auswahl krit. Beitrr. und kleiner Schriften), 1959, S. 318 ff.
(V. Kratinová)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 11f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>