Nadherny, Ignaz von (1789-1867), Mediziner

Nadherny Ignaz von, Mediziner. * Prag, 7. 9. 1789; † Prag, 3. 8. 1867. Großonkel des Vorigen, Vetter des Folgenden; stud. an der Univ. Prag Med., 1812 Dr. med. 1813 wurde er suppl. Leiter der Lehrkanzel der theoret. Med. an der Univ., bald darauf suppl. Leiter der Lehrkanzel der Staatsarzneikde. 1814 wurde sein Anstellungsverhältnis definitiv, 1822/23 Rektor. 1819 erfolgte die Ernennung zum Gubernialrat, Protomedicus (später Landesmedizinalrat) und Sanitätsreferenten für Böhmen; zugleich war er bis 1850 Präses der med. Fak. 1857 wurde er als k. k. Min. Rat und Referent für die med. Stud. in das Min. für Kultus und Unterricht nach Wien berufen. 1863 i. R. N. schuf für Böhmen mit großem persönlichen Einsatz Einrichtungen des Gesundheitswesens, wie Impfprogramme, Krankenanstalten etc., welche dank seiner Initiative in Böhmen oftmals früher realisiert werden konnten als in Wien. Er förderte in hervorragender Weise das Med. Stud., wobei er auch die erforderlichen Mittel zu beschaffen wußte. 1838 nob.

W.: Dissertatio inauguralis de febre puerperali, 1812; Über die Verletzungen in gerichtlich-med. Beziehung für Gerichtsärzte und Richter, 1818; Darstellung des Physikatswesens in den österr.-dt. Erblanden mit Beziehung auf die dießfalls erlassenen Gesetze, 1821, 2. Aufl. 1831.
L.: Bohemia vom 14. 9. 1867; Vjs. für die prakt. Heilkde., Jg. 20, 1863, Bd. 2, S. 3 ff.; Časopis lékarů českých, 1867; Prager med. Vjs., 1892, S. 1863; M. Navrátil, Almanach českých lékařů, 1913; A. C. P. Callisen, Med. Schriftsteller- Lex., Bd. 13, 1833, Bd. 30, 1842; Hirsch; Wurzbach; Kosch, Das kath. Deutschland; Masaryk; Otto 17; Rieger; Lesky, S. 147, 151; Mitt. V. Zapletal, Brünn; Allg. Verw. A., Wien.
(P. Slezak)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 16
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>