Naković, Mihovil (1840-1900), Lehrer

Naković Mihovil, Lehrer. * Großwarasdorf (Burgenland), 27. 9. 1840; † Kohlnhof b. Ödenburg, Kom. Raab-Ödenburg (Kópháza, Ungarn), 24. 4. 1900. Nachdem er schon einige Zeit als Hilfslehrer im Schuldienst tätig gewesen war, besuchte er erst mit 18 Jahren die Lehrerbildungsanstalt in Ödenburg, wo er 1860 das Lehrerdiplom erhielt. Nach kurzer Tätigkeit als Lehrer in Wulkaprodersdorf war er 1860–74 in Zagersdorf und 1874–1900 Schulleiter in Kohlnhof. N. empfand schon während seiner Tätigkeit in Zagersdorf den Mangel an kroat. Schulbüchern und das Fehlen eines kroat. Kirchenliederbuches und begann deshalb mit der Smlg. von Material. Zugleich arbeitete er auch an einer neuen Rechtschreibung des Kroat. Die von ihm hrsg. Z. für Unterhaltung und Bildung „Knjižnica za seljačke ljude“ (Heftchen für das bäuerliche Volk) bildete eine wertvolle Ergänzung der kroat. Kalenderliteratur des westung. Raumes, zu der auch durch die Hrsg. von „Kerštjansko Katoličanski Kalendar“ (Christkath. Kalender) beitrug. Das Erscheinen seines Hauptwerkes, „Kerštjansko-katoličanski crikveni Jačkar“ (Christkath. kirchliches Gesangbuch), welches er unter fachlicher Betreuung von Kuhač (s. d.) vorbereitet hatte, erlebte N. nicht mehr, doch bleibt das Entstehen dieses Standardwerkes der Kirchenmusik der burgenländ. Kroaten für immer mit seinem Namen verbunden.

W.: Zemljopis (Lehrbuch für Erdkde.), 1873, 2. Aufl. 1880; Jacskar. Narodne jacske za hrvatszku mladoszt (Liederbuch. Volkslieder für die kroat. Jugend), 1876; Knjižnica za seljačke ljude (Heftchen für das bäuerliche Volk), 1891; Kerštjansko-katoličanski crikveni Jačkar (Christkath. kirchliches Gesangbuch), gem. mit M. Borenić, 1901; Nebeska Koruna. Molitvene i jačkene knjiga za katoličansku (Himmelskrone. Gebet- und Liederbuch für Katholiken), o. J.; etc.
L.: F. Szedenich, Naši pišci i književnost (Unsere Schriftsteller und ihr Schrifttum), 1912; M. Mersić, Znameniti i zaslužni Gradišćanski Hrvati (Bedeutende und verdiente burgenländ. Kroaten), 1972.
(F. Probst-K. Semmelweis)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 31
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>