Natošević, Djordje (1821-1887), Pädagoge

Natošević Djordje, Pädagoge. * Slankamen (Syrmien), 19. 7. 1821; † Karlstadt (Karlovac, Kroatien), 11. 7. 1887. Stud. zuerst Jus, dann an den Univ. Pest und Wien Med., 1850 Dr. med. Zunächst als Arzt in Neusatz tätig, widmete sich N. bald ganz den Fragen der Volksaufklärung und des Volksschulwesens. Für kurze Zeit war er Prof. und Dir. des serb.-orthodoxen Gymn. in Neusatz, ab 1857 Aufseher aller serb. Schulen in der Donaumonarchie; ab 1870 Hauptreferent für serb. Schulen. N. gab Lesebücher und Anthol. für den Volksschulunterricht heraus und übers. einige pädagog. Schriften. Er gründete die erste serb. pädagog. Z. „Školski list“ (Schulbl.), Neusatz, 1858 f. und die erste serb. Ztg. für Kinder „Prijatelj srpske mladeži“ (Der Freund der serb. Jugend), Sombor, 1866 f.

W.: Nega krave i najveća dobit od nje (Die Rinderzucht und der größte Gewinn daraus), 1853; Uputstvo za predavanje bukvarski nauka (Anleitung zum Fibelunterricht), 1858; Kratko uputstvo za srpske narodne učitelje (Kurze Anleitung für serb. Volksschullehrer), 1857, 2. Aufl. 1861; Zašto naš narod u Austriji propada? (Warum geht unser Volk in Österr. zugrunde?), 1867; Bukvar za srpske osnovne škole (Fibel für die serb. Volksschulen), 1880.
L.: M. Šević, O Dj. N. (Über Dj. N.), 1921; A. Varadjanin, Stogodišnjica Dr. Dj. N. (100 Jahre Dr. Dj. N.), 1921; Enc. Jug.; Nar. Enc.; K. T. Kostić, Iz prošlosti Učiteljske škole u Somboru (Aus der Vergangenheit der Lehrerbildungsanstalt in Sombor), 1938, S. 23 ff.; R. Makarić, Somborska učiteljska škola u periodu delatnosti N. Dj. Vukićevića (Die Lehrerbildungsanstalt in Sombor zur Zeit der Tätigkeit von N. Dj. V.), 1965.
(S. K. Kostić)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 39
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>