Nemečić von Bihaćgrad, Josef Baron (1832-1925), Feldmarschalleutnant

Nemečić von Bihaćgrad Josef Baron, General. * Petrinja (Kroatien), 22. 8. 1832; † Wien, 23. 4. 1925. Trat nach Absolv. der mathemat. Schule in Petrinja im April 1848 in das IR 45 ein und machte den Feldzug in Italien als Gefreiter in diesem Rgt. mit. 1849 zum Lt. im Grenz-IR 13 befördert, war N. bei der Besatzung von Ferrara eingeteilt. 1853 wurde er zum IR 32 transferiert und machte den Feldzug von 1859 als Hptm. mit, 1866 stand er bei der Besatzung von Mantua. 1867–69 als invalid zeitlich pensioniert. 1874 wurde N. als Mjr. nach verschiedenen Einteilungen zum Kmdt. der neuerrichteten Inf.Kadettenschule in Agram ernannt. 1877 rückte er zum IR 23 ein, mit dem er den Okkupationsfeldzug in Bosnien mitmachte. 1880 Obst. 1881/82 kommandierte er das IR 60, 1882–86 das IR 97. 1886 wurde N. zum GM befördert und führte zunächst die 1. Gebirgsbrig. in Mostar, dann (1887) die 3. Gebirgsbrig. und (1888) die 16. Inf.-Brig. in Trient. 1891–93 kommandierte er als FML die 17. Inf.Truppendiv. in Großwardein. 1893 i. R. 1881 nob., 1918 ung. Baron.

L.: N. Fr. Pr. vom 24. 4. 1925; KA Wien.
(R. Egger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 64f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>