Neubauer, (Ernst) Rudolf Vinzenz (1822-1890), Schriftsteller

Neubauer (Ernst) Rudolf Vinzenz, Schriftsteller. * Iglau (Jíhlava, Mähren), 14. 4. 1822; † Radautz (Rădăuţi, Bukowina), 4. 5. 1890. Sohn eines Bäckers; stud. an den Univ. Prag und (ab 1844) Wien Jus und schlug sich in Wien als Hauslehrer, ab 1847 als Sekretär der „Wiener Zeitung“ durch. Er beteiligte sich an den Ereignissen von 1848 (u. a. gab er n. 35–39 des „Freien Wieners“ heraus) und wirkte ab 1850 als Gymnasialprof. in Czernowitz. Hier entfaltete N. eine facettenreiche Tätigkeit; er förderte Talente wie Eminescu und Franzos (s. d.). Er war Mithrsg. der „Illustrierten Bukowina“ (1857) und des amtlichen Bl. „Bukowina“ (1862–68), in dessen „Sonntagsblatt“ (1862) er neben dt. Mitarbeitern auch rumän., wie die Brüder Lupul (s. d.), zu Worte kommen ließ; er gehörte verschiedenen Kulturver. an und bemühte sich um die Gründung der städt. Bibl. 1872–83 war er Dir. des Gymn. in Radautz (Schulrat). Hier entstanden N.s Hauptwerke, wie das Epos „Nogaja oder die Steppenschlacht“ und „Die Ideonen“, in welchen er ein Bekenntnis zu den republikan. Idealen seiner Jugend ablegte und sich mit den gesellschaftlichen Mißständen der Zeit auseinandersetzte. N., der schon in den 60er Jahren verschiedene Städte als Rezitator besucht hatte, unternahm auch im Ruhestand weitere Vortragsreisen.

W.: Schilf und Weide (Gedichte), 1847; Österr.-patriot. Lieder, 1849; Die vier Himmelsgegenden der Ehe, 1855; Lieder aus der Bukowina, 1855; Erzählungen aus der Bukowina, 1869, 2. Aufl.: Schriften 1, 1869; Grundzüge zur Geschichte von Serethland 1, in: Jahresschriften des Staatsgymn. in Radautz, 1873/74; Anakreon v. Theos, ebenda, 1875/76; Gottfried v. Straßburgs Tristan, ebenda, 1876/77; Nogaja oder die Steppenschlacht, ein Gedenklied aus Sereth, 1876; Die Ideonen, ein Gedicht in 50 Liedern, 1882; Akad. der poet. Improvisationen, o. J.; etc. Beitrr. in Anthol.: Buchenbll., hrsg. von K. E. Franzos, 1870; Poet. Gedenkbuch, hrsg. von M. Amster und L. A. Staufe, 1875; Dt. Dichterbuch aus Österr., hrsg. von K. E. Franzos, 1883; Alma mater Francisco-Josephina, hrsg. von A. Norst, 1900; Buchenbll., hrsg. von A. Klug, 1932; Das Lied der Unterdrückten, hrsg. von H. Stănescu, 1963.
L.: E. R. N., Biograph. Momente, in: Czernowitzer allg. Ztg. vom 5.–10. 5. 1908; Dt. Kalender für die Bukowina, 1906, S. 105 ff.; Heimat, 1921, n. 26, 1923, n. 42; Anuarul IX al liceului de stat n. II din Cernauţi pe 1929/30–1930/31, 1931, S. 50 f.; A. Klug, E. R. N., der Mann und das Werk, Tl. 1, 1931, Tl. 2, in: Südostdt. Forschungen 4, 1939, S. 601 ff., 887 ff.; Nagl–Zeidler–Castle, Bd. 3–4, s. Reg. Belletrist.: K. E. Franzos, Der Wahrheitssucher, 2 Bde., 3. Aufl. 1897.
(H. Stănescu)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 31, 1976), S. 80f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>