Neumann von Héthárs, Heinrich (1873-1939), Otologe

Neumann von Héthárs Heinrich, Otologe. * Siebenlinden, Kom. Sáros (Lipany, Slowakei), 10. 6. 1873; † New York (USA), 6. 11. 1939. Sohn eines Kaufmannes; stud. an der Univ. Wien Med., 1901 Dr. med.; absolv. seine Ausbildungszeit an der Univ. Klinik für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfkrankheiten unter Politzer. 1907 Habil.; 1910 wurde er Otochirurg im Spital der Kaufmannschaft, 1914 tit. ao.Prof. 1912 übernahm N. die Leitung der Ohren-Ambulanz des K. Franz Josefs-Ambulatoriums, 1918 nob. 1919 ao.Prof., wurde er zum Vorstand der Ohrenklinik als Nachfolger seines Lehrers Politzer und 1929 zum o.Prof. ernannt. 1938 wurde er seiner Stellung enthoben und emigrierte 1939 nach Amerika. N. hat wesentlichen Anteil an der Entwicklung der modernen operativen Ohrenheilkde. Er gab eine Operationsmethode zur Labyrintheröffnung an, entwickelte die Technik der Mastoidoperation, publ. über schmerzlose Operationen am Knochen ohne Narkose und widmete sich der Erforschung und Behandlung der Kleinhirnabszesse; weitere Untersuchungen galten der Physiol. und Pathol. des Labyrinths, der klin. Bedeutung des Innenohres und dessen Beziehungen zum Groß- und Kleinhirn.

W.: Der otit. Kleinhirnabszess, 1905; Die Kraniotomie ohne Narkose, 1909; Geschichte der interkraniellen otit. Komplikationen seit 1850, gem. mit F. Fremel und O. Kahler, Bd. 6, 1926; Physiol. der Zentren und Bahnen des Vestibularapparates, in: Lehrbuch der Chirurgie, hrsg. von A. v. Eiselsberg, Bd. 1, 1930; Die Physiol. des Bogengangapparates, ebenda, Bd. 1, 1930; Syphilis des Ohres, in: Die Haut- und Geschlechtskrankheiten, hrsg. von L. Arzt und K. Zieler, 1935; etc. Mitarbeit an: A. Politzer, Geschichte der Ohrenheilkde., Bd. 2, 1923; Hdb. der Hals-, Nasen- und Ohren-Heilkde., 9 Bde., hrsg. von A. Denker und O. Kahler, 1923–29.
L.: N. Fr. Pr. vom 11. und 12. 7. 1911, 27. 1. 1914; The Lancet, 1939, S. 1153; Wr. klin. Ws., Jg. 58, 1946, S. 117 f.; Fischer; Deutschlands, Österr.-Ungarns und der Schweiz Künstler, Gelehrte und Schriftsteller in Wort und Bild, 3. Ausg. 1911; The Jews of Austria, 2. Aufl., hrsg. von J. Fraenkel, 1967; Wer ist wer?; Schönbauer, S. 419; Lesky, S. 432, 434; UA Wien.
(M. Jantsch)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 32, 1976), S. 97
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>