Niemtschik, Rudolf (1831-1877), Geometer

Niemtschik Rudolf, Geometer. * Friedek (Frýdek-Místek, österr. Schlesien), 1831; † Wien, 9. 3. 1877. Stud. am Polytechn. Inst. in Wien, 1857–61 Ass. bei Hönig, dem ersten Ordinarius an der 1842 gegründeten Lehrkanzel für darstellende Geometrie am Polytechnikum in Wien, 1861–70 Prof. der darstellenden Geometrie am Joanneum in Graz, anschließend Nachfolger Hönigs in Wien. N. arbeitete über elementare darstellende Geometrie.

W.: Neue Constructionen der auf ebenen und krummen Flächen erscheinenden Reflexe und hierauf bezügliche Theoreme, in: Sbb. Wien, math.-nat. Kl., Bd. 53, Abt. 2, 1866; Über die Construction der einem Kreise eingeschriebenen Ellipse, ebenda, Bd. 68, Abt. 3, 1876; etc.
L.: N. Wr. Tagbl. vom 13. 3. 1877; Z. für das Realschulwesen 1, 1877, S. 696 ff.; Poggendorff 3; Partisch, Bd. 3, S. 193; M. Arnim, Internationale Personalbibliographie 1800–1943, 2. Aufl., Bd. 2, 1952; Die k. k. Techn. Hochschule in Wien 1815–1915, red. von J. Neuwirth, 1915, s. Reg.; 150 Jahre Techn. Hochschule in Wien 1815–1965, hrsg. von H. Sequenz, Bd. 2, 1965, S. 133; Mitt. A. Dick, Wien.
(H. Brauner)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 32, 1976), S. 124
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>