Noë, Franz (1854-1927), Geologe

Noë Franz, Geologe. * Prag, 26. 6. 1854; † Wien, 24. 7. 1927. Stud. ab 1872 an der Univ. Wien Naturwiss., legte 1877 die Lehramtsprüfung für Gymn. aus Naturgeschichte, Mathematik und Physik ab, 1881 Dr. phil. N. war ab 1883 im Mittelschuldienst, 1910–16 am Realgymn. in Wien XIV., ab 1911 als Dir. Er gehörte zum großen Kreis der Schüler von E. Suess. Als wesentliches geolog. Werk ist N.s geolog. Übersichtskarte der Alpen zu erwähnen, deren Erläuterungsh. von Suess eingeleitet wurde. N. war Mitarbeiter der Erdbebenkomm. der Akad. der Wiss. in Wien und schrieb zahlreiche populäre naturwiss. Aufsätze für verschiedene Ztg. und Z.

W.: Geolog. Beobachtungen im südlichen Calabrien, gem. mit L. Burgerstein, 1880; Geolog. Skizzen aus Italien, phil. Diss. Wien, 1880, tw. gedruckt, in: Wiss. Mitt. des Ver. für Naturhistoriker in Wien, H. 5, o. J.; Bemerkungen über den zoolog. Unterricht am Gymn., in: Z. für die österr. Gymn., 1889; Geolog. Übersichtskarte der Alpen auf Grundlage der geolog. Aufnahmen alpiner Gebiete, 2 Bll., 1890; Erläuterungen zu der Geolog. Übersichtskarte der Alpen, 1890; Das Thierleben Wiens und seiner Umgebung, in: Der Thierfreund 46, 1892, H. 4; Elemente der Geol. für Mädchenlyzeen und verwandte Lehranstalten, 1903; Ber. über das Erdbeben vom 19. 2. 1908, in: Mitt. der Erdbebencomm. der k. Akad. der Wiss. in Wien, NF 34, 1908; Grundlinien der Geol. für Mädchenlyzeen und verwandte Lehranstalten, 1913, 3. Aufl. 1919; etc. Bearb.: Pokornys Naturgeschichte des Mineralreiches für die 3. Kl. der Gymn., 20.–22. Aufl. 1902–08.
L.: N. Fr. Pr. vom 26. 7., RP vom 27. 7. 1927; Mitt. der Geolog. Ges. in Wien 20, 1929, S. 16 f.; Eisenberg, 1893, Bd. 2; Mitt. C. Rumpler und H. Zapfe, beide Wien.
(Red.)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 32, 1976), S. 141
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>