Nostitz-Rieneck, Hermann Gf. von (1817-1895), Feldmarschalleutnant

Nostitz-Rieneck Hermann Graf von, General. * Türmitz (Trmice, Böhmen), 29. 7. 1817; † Prag, 27. 12. 1895. Bruder des Politikers Albert F. Gf. v. N.-R. (s. d.), Vater des Gen. Albert Gf. v. N.-R. (s. d.), Onkel des Folgenden; trat 1829 als Kadett beim Kürassierrgt. 8 ein. 1830 Lt., 1833 Rtm. im Chevauxlegerrgt. 7, 1842 Mjr. im Ulanenrgt. 1. Als Obst. und Rgt. Kmdt. ab 4. 5. 1849 nahm N.-R. am Sommerfeldzug 1849 in Ungarn teil. Er zeichnete sich als Kmdt. der Nachhut der Brig. Barco b. Puszta Harkály am 3. 8. 1849 so sehr aus, daß ihm 1850 das Ritterkreuz des Militär-Maria Theresien-Ordens verliehen wurde. Ab 1851 (GM) war er rasch wechselnd Brigadier diverser Korps. 1859 FML und Divisionär in Agram. 1864 wurde N.-R. dem Landesgen.Kmdo. in Siebenbürgen zugeteilt, 1866 in Disponibilität versetzt, 1866 Geh. Rat und Inhaber des Ulanenrgt. 13. 1867 i. R.

L.: Wr. Ztg. vom 28. 12. 1895; Hirtenfeld; G. Amon v. Treuenfest, Armeealbum, 1889, S. 102; Wurzbach; Kosch, Das kath. Deutschland; Révai; C. Pizzighelli, Geschichte des k. u. k. Ulanenrgt. n. 13, 1860–1910, 1910, s. Reg.; KAWien.
(P. Broucek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 32, 1976), S. 156
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>