Nusbaum Hilarowicz, Józef (1859-1917), Zoologe

Nusbaum Hilarowicz Józef, Zoologe. * Warschau, 22. 12. 1859; † Lemberg, 17. 3. 1917. Stud. ab 1878 an der physikal.-mathemat. Fak. der Univ. Warschau Naturwiss., 1882–84 war er Staatsstipendiat am Lehrstuhl für vergleichende Anatomie. 1885 wurde er an der sog. Neuruss. Univ. in Odessa Mag. der Zool., 1888–91 stud. er in Paris und Berlin, 1888 Dr. phil. (Zool.) der Univ. Warschau. Ab 1891 wirkte N. als Priv.Doz. für vergleichende Anatomie an der philosoph. Fak. der Univ. Lemberg. Er richtete dort ein Inst. für vergleichende Anatomie und Embryol. ein, das er anfangs als Doz. und 1902–06 als tit. o. Prof. leitete. 1894 o. Prof. der deskriptiven Anatomie der Haustiere an der Tierärztlichen Schule in Lemberg. 1906 übernahm er die Leitung des Zoolog. Inst. an der Univ. Lemberg, 1909/10 Dekan der Philosoph. Fak. N. wurde vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. 1902 und 1903 Vorsitzender der Kopernikusges. für Naturwiss., 1904 korr. Mitgl. der Akad. der Wiss. in Krakau, Mitgl. der Warschauer Wiss. Ges., des Kuratoriums der biolog. Station in Triest und Organisator sowie Leiter der biolog. Station in Grodek b. Lemberg. N., Anhänger des darwinist. Evolutionismus, war Begründer der sog. Nusbaumschen Schule der Evolutionisten. Er übers. eine Reihe von Darwins Werken ins Poln. und verfaßte Lehrbücher für Mittel- und Hochschulen sowie zahlreiche populärwiss. Arbeiten aus dem Gebiet der Biol.

W.: Materiały do embriogenii i histogenii równonogów (Beitrr. zur Embryogenese und Histogenese der Isopoden), 1892; Przyczny powstawania różnych płci u człowieka i zwierząt (Die Ursachen der Entstehung verschiedener Geschlechter bei Mensch und Tier), 1898; Zasady anatomii porównawczej (Die Grundlagen der vergleichenden Anatomie), 2 Bde., 1899–1903; Idea ewolucji w biologii (Die Idee der Evolution in der Biol.), 1910; etc.
L.: Rocznik Akademii Umiejętności w Krakowie, 1904, S. 40 ff.; Kosmos, 1918, n. 1–4; Księga pamiątkowa ku uczczeniu trzydziestoletniej działalności naukowej i piśmienniczej prof. dr. J. N. H. (Gedenkbuch zu Ehren der 30jährigen Tätigkeit Prof. Dr. J. N. H.’), 1911; Fischer; Wer ist’s? 1909–14; Enc. Współczesna, Bd. 2; Wielka Ilustrowana Enc. Powszechna Gutenberga, Bd. 11, 1931; Wielka Enc. Powszechna Ilustrowana, Bd. 47/48, 1912; Wielka Enc. Powszechna PWN; L. Finkel–S. Starzyński, Historia Uniwersytetu Lwowskiego (Geschichte der Univ. Lemberg), 1894, s. Reg.; H. Hoyer, Zarys dziejów zoologii w Polsce (Abriß der Geschichte der Zool. in Polen), 1938, S. 14 f.
(I. Homola)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 32, 1976), S. 178
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>