Obrovský, Jakub (1882-1949), Maler und Bildhauer

Obrovský Jakub, Maler und Bildhauer. * Bisterz b. Brünn (Bystrc, Mähren), 23. 12. 1882; † Prag, 31. 3. 1949. Stud. 1897–1901 an der Prager Kunstgewerbeschule bei E. K. Liška (s. d.), 1901–05 an der Prager Akad. der bildenden Künste bei Pirner. 1907 bekam er ein Hlávkastipendium und verbrachte ein Jahr in Italien. Ab 1919 wirkte er als Prof. an der Prager Akad. O.s Schaffen im ersten Jahrzehnt dieses Jh. ist tw. durch subjektive Stimmung und intimen Symbolismus gekennzeichnet. Sehr bald kam er zu seiner eigenen, stark dekorativ akzentuierten künstler. Auffassung; er malte vor allem Gestalten in Landschaften, in arkad. oder allegor. Szenen. Ab 1923 widmete sich O. systemat. auch der Bildhauerei und fand seine großen Vorbilder im Werk von Štursa und bei modernen französ. Bildhauern wie Maillol und Bourdelle.

W.: Häuserbau, Panneau, Sparkasse Wrschowitz; Handel-Gewerbe-Architektur, Wandgemälde, Baugewerbebank, Wandgemälde, philosoph. Fak., Karlsuniv., beide Prag; dekorative Malerei, Škodawerke, Bürgerbrauerei, beide Pilsen. Gemälde: Bei einem roten Vorhang, 1906; Mädchenporträt, 1906; Ein warmer Abend, 1910; Zigeunermadonna, 1913; Frau beim Weggehen, 1919; Lehmhang bei Sonnenuntergang, 1926; Am Meer, 1927; Porträt R. Tyršová. Bildhauer. Arbeiten: Kleine Eva, 1927; Mädchen mit Bällen, 1929; Büste von C. Klouček, 1930; Liebliche im Gespräch, 1931; Eine Reife, 1933; Mordender Odysseus, 1935; Gedenktafel für V. Hynais.
L.: Dílo 9, 1911, S. 1, 23, 1931, S. 5; Umění 8, 1935, S. 427; J. Kolman-Cassius, J. O., 1935; Toman; Bénézit; Thieme–Becker; Vollmer; Komenského slovník naučný 8, 1938; Otto, Erg.Bd. IV/1; Příruční slovník naučný; F. X. Harlas, Malířství (Die Malerei), 1908, S. 187; F. X. Jiřík, Vývoj malířství českého ve století XIX. (Die Entwicklung der tschech. Malerei im 19. Jh.), in: Dílo 6, 1908/09, S. 211; Almanach Akad. výtvarných umění v Praze vydaný k 125. výročí založení ústavu (Almanach der Akad. der bildenden Künste in Prag, hrsg. zum 125. Jahrestag der Gründung der Anstalt), 1926, S. 102. Ausst. Kataloge: Malířský a sochařský soubor prof. J. O. (Maler. und bildhauer. Auswahl des Werkes von Prof. J. O.), 71. Ausst. der JUV, Prag 16. 3.–30. 4. 1935; J. O., 6. Ausst. in der Poš-Galerie, Prag 30. 10.–24. 11. 1942; J. O., Prag JUV 14. 7.– 31. 8. 1949; J. O., Bez.Galerie Hohenmauth (Vysoké Mýto) 21. 6.–31. 8. 1956.
(V. Kratinová)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 33, 1977), S. 201
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>