Pacák, Bedřich (1846-1914), Politiker und Jurist

Pacák Bedřich, Jurist und Politiker. * Bad Bělohrad (Lázně Bělohrad, Böhmen), 13. (14.) 9. 1846; † Weltrus (Veltrusy, Böhmen), 24. 5. 1914. Sohn eines Justitiars; stud. an der Univ. Prag Jus und war 1868–1871 wegen polit. Betätigung inhaftiert. 1872 Dr. jur. Ab 1883 war er Advokat in Kuttenberg und entfaltete eine vielseitige kulturelle und polit. Tätigkeit: ab 1889 Landtagsabg., 1891–1911 Reichsratsabg., mehrmals Mitgl. der österr. Delegation, ab 1901 Vorsitzender des Klubs der tschech. Abg. in Wien, 1906 Tschech. Landsmannmin., 1907 demittiert und Geh.Rat. P. bemühte sich um die Versöhnung der Nationen in den böhm. Ländern und erwarb sich durch seine Tätigkeit im Schulwesen, in Pressefragen, Finanz- und Verwaltungsangelegenheiten große Verdienste.

W.: Boj za immunitu poslaneckých řečí vůbec a českých zvláště (Der Kampf um die Immunität der Abg. Reden überhaupt und der tschech. insbes.), 1896; Črty k upravení jazykové otázky (Skizzen zur Regelung der Sprachenfragen), 1896; O státoprávním programu českém (Über das tschech. staatsrechtliche Programm), 1896; Několik slov pravdy k jazykovému nařízení (Einige wahre Worte zur Sprachenverordnung), 1897; zahlreiche Abhh. in Fach- und polit. Z.
L.: Wr. Ztg. vom 15. 8. 1906 und 24. 5. 1914; N. Fr. Pr. vom 9. 2. 1908 und 24. 5. 1914; RP vom 24. 5. 1914; Jurist. Bll., Jg. 43, 1914, S. 207; Právník 53, 1914, S. 395 ff.; M. Navrátil, Almanach československých právníků (Almanach tschechoslowak. Juristen), 1930; F. Kübl, Advokaten in Politik, Wiss. und Literatur, 1934, S. 57; F. Freund, Das österr. Abg.-Haus. Ein biograph. – statist. Hdb. 1911–17, 1911; G. Kolmer, Das neue Parlament. Session 1897/98, 1897; A. Wilhelm, Die Reichsrats-Abg. des allg. Wahlrechtes, 1907; Knauer; Masaryk; Otto 19, Erg.-Bd. IV/2; Zd. V. Tobolka, Politické dějiny českého národa od r. 1848 až do dnešní doby (Polit. Geschichte der tschech. Nation von 1848 bis in die heutige Zeit), Tl. 3/1–2, Tl. 4, 1937.
(J. Cvetler)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 33, 1977), S. 278
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>