Pace von Friedensberg, Anton Gf. (1851-1923), Verwaltungsbeamter

Pace von Friedensberg Anton Graf, Verwaltungsbeamter. * Burg Thurn-Gallenstein b. Heiligenkreuz b. Littai (Turn pri Gabrovki, Unterkrain), 14. 11. 1851; † Wien, 29. 12. 1923. Trat 1874 in Krain in den Staatsdienst, wurde 1883 Bez.Hptm. von Loitsch, 1886 Ministerialsekretär im Min. des Inneren, 1888 Statthaltereirat in Graz. 1889 kam er als Hofrat nach Czernowitz, wo er, nachdem er diese Funktion bereits provisor. längere Zeit ausgeübt hatte, Anfang 1891 Landespräs. der Bukowina wurde. Nach schweren Auseinandersetzungen mit der rumän. Nationalpartei wurde er 1892 abberufen und Vizepräs. des Obersten Rechnungshofes in Wien, 1900 Sektionschef im Min. des Inneren, 1905 i. R. P. galt als führender Experte auf dem Gebiet des Verwaltungsrechtes. Er schuf eine neue Geschäftsordnung für das Min. des Inneren und arbeitete Mayrhofers Hdb. des Verwaltungsdienstes ganz um. Vielfach ausgezeichnet, u. a. 1897 Geh.Rat, 1909 lebenslängliches Herrenhausmitgl. 1911–14 Vizepräs. der Komm. zur Beschleunigung der Rechtsreform. Von frühester Jugend an dem slowen. Volk und der slowen. Literatur verbunden (Levstik, s. d., war sein Hauslehrer), war P. einer der besten Übers. Prešerns und gab schon als Gymnasiast 1869 einen Gedichtbd. Prešerens in dt. Sprache heraus.

W.: Detaillirtes alphabet. Nachschlage-Reg. zu den im Bereich der polit. Verwaltung in den Jahren 1871 bis einschließlich 1885 erschienenen Normalien, 1886. Hrsg.: E. Mayrhofer, Hdb. für den polit. Verwaltungsdienst in den im Reichsrathe vertretenen Kg.Reichen und Ländern . . ., 5. Aufl., 6 Bde., 1895–1903; Dienstpragmatik, 1914; etc.
L.: N. Fr. Pr. vom 28. 12. 1909; Wr. Ztg. vom 7. 1. 1924; Knauer; Czedik, s. Reg.; Allg. Verw. Α., Wien; Mitt. A. Moritsch, Wien.
(A. Cornaro)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 33, 1977), S. 279
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>