Pacher, Anton (1897-1945), Komponist und Lehrer

Pacher Anton, Komponist und Schulmann. * Eisenerz (Stmk.), 26. 12. 1897; † Leoben (Stmk.), 16. 2. 1945. Besuchte die Lehrerbildungsanstalt in Graz und wirkte dann als Lehrer 1917 in Hollenegg, 1919–43 an der Volksschule in Eisenerz, anschließend bis 1945 an der Lehrerbildungsanstalt in Marburg a. d. Drau. Als Kompositions- und Klavierschüler von Suchsland in Graz widmete er sich daneben der Kirchenmusik und der Komposition. Seine Chorwerke, Lieder, Kirchenmusik- und Kammermusikwerke verschafften ihm Anerkennung in Fachkreisen.

W.: Manuskripte: Dt. Messe; Trio; Festliches Vorspiel; 3 Stücke für Violine und Klavier; Suite. Chöre: Ecce sacerdos; Marienlied; Abend; etc.
L.: Obersteir. Kulturspiegel, Jg. 2, 1951, H. 3, S. 44 f.; Musik aus der Stmk., H. 23, 1961 (tw. Werksverzeichnis); W. Suppan, Steir. Musiklex., in: Beitrr. zur steir. Musikforschung 1, 1962–66.
(W. Suppan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 33, 1977), S. 279
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>