Paldus, Josef (1863-1937), Offizier, Archivar und Schriftsteller

Paldus Josef, Offizier, Archivar und Schriftsteller. * Gablonz a. d. Neiße (Jablonec nad Nisou, Böhmen), 22. 3. 1863; † ebenda, 11. 10. 1937. Wurde 1881 aus der Inf. Kadettenschule Prag zum Feldjägerbaon. 29 ausgemustert und 1885 Lt. im IR 88, 1889 Oblt. P. trat 1895 in die Kartenabt. des KA ein, wurde zum Hptm. befördert und 1899 in den Armeestand übernommen. 1917 Obst. 1914–18 fungierte P. als Vorstand der Kartenabt., nachdem er bereits vorher vor allem durch Forschungsarbeiten zur Geschichte der josephin. Landesaufnahme und der Militärkartographie hervorgetreten war. 1918 i. R. P. war dann bis zu seinem Tode tschechoslowak. Archivdelegierter am KA in Wien. 1907 unternahm er im Auftrag des KA eine Reise nach Simancas, um die Archivalien zur Dokumentation des span. Erbfolgekrieges zu stud. Der Ber. über diesen Aufenthalt sowie andere schriftsteller. Veröff. zeigen P. als geübten Beobachter und feinsinnigen Kritiker, der seine Erfahrungen sachlich-realist. darstellte.

W.: Aspern. Österr. Ehrentag 1809, 1909; Bei Ebelsberg. Aus Österr. Kämpfen 1809, 1909; Die ersten Feldmanöver K. Josefs II. in Böhmen im Jahre 1766, in: Streffleur, 1909, Bd. 2; Simancas und sein Archiv, 1909; Zwischen Elbe und Riesengebirge. Die Kämpfe der 2. leichten Div. in Böhmen 1813, in: Mitt. des KA, 1914; Die Kartenabt. des k. u. k. KA, in: Mitt. der k. k. Geograph. Ges. in Wien, 1914; Die Einverleibung Galiziens und der Bukowina in die österr. Monarchie . . . und die Landesaufnahme . . ., ebenda, 1916; Die militär. Aufnahmen im Bereiche der habsburg. Länder aus der Zeit K. Josefs II., in: Denkschriften Wien, phil.-hist. Kl., Bd. 63, 1919; etc.
L.: N. Fr. Pr. vom 5. 12. 1909; Inventar des KA Wien, in: Inventare österr. staatlicher Archive, Bd. 8, 1953, s. Reg.; Mitt. V. Hanus, Wien.
(P. Broucek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 297
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>