Paletz, Emanuel (1816-1900), Seelsorger und Lehrer

Paletz Emanuel, Seelsorger und Schulmann. * Großmeseritsch (Velké Meziříčí, Mähren), 28. 11. 1816; † Wien, 23. 2. 1900. Stud. an der Univ. Wien kath. Theol., 1839 Priesterweihe. War ab 1840 in der Seelsorge tätig, ab 1845 in Wien-Ottakring, ab 1848 als Pfarrer, 1867 Dechant und Schuldistriktsaufseher, 1869 auch Schulbez. Insp. für den Schulbez. Großenzersdorf, ab 1873 Pfarrer in Wien-Hütteldorf, 1881 Ehrendomherr von St. Stephan. P. erwarb sich große Verdienste um die Verbesserung der Schulverhältnisse in allen seinen Wirkungsbereichen (u. a. baute er in Ottakring die vorhandene zweiklassige Dorf-Trivialschule zu einer Musterhauptschule aus) und um verschiedene religiöse und soziale Einrichtungen.

L.: Neuigkeits-Weltbl. und N. Wr. Journal vom 24., RP vom 25. 2. 1900; Beitrr. zur Wr. Diözesangeschichte, 1976, n. 3, S. 23 f., n. 4, S. 27 ff.; Wurzbach; K. Schneider, Geschichte der Gemeinde Ottakring, 1892, S. 358, 370 ff., 534; G. Scholz, Geschichte der Pfarre Hütteldorf, phil. Diss. Wien, 1962, S. 113 ff.; Gedenkbuch der Pfarre Altottakring, Bd. 1–2, Manuskript, Pfarramt Altottakring, Wien.
(F. Loidl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 298
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>