Palme, Elias (1827-1893), Industrieller

Palme Elias, Industrieller. * Steinschönau (Kamenický Šenov, Böhmen), 10. 3. 1827; † ebenda, 31. 12. 1893. Sohn eines Bauern und Bäckermeisters, Vater des Folgenden; war nach der Gürtlerlehre um 1845 auf Wanderschaft in Prag und Wien. 1849 begann P. im Elternhaus Metallbeschläge für die Glasind. herzustellen, 1853 vergrößerte er die Werkstatt und begann 1860, Glaskronleuchter zu erzeugen. 1876 errichtete er in Steinschönau einen Fabrikneubau, der mit einer Dampfkraftanlage die erste mechan. betriebene Glaskuglerei und -Schleiferei in der nordböhm. Glasind. war. 1880 wurde eine zweite, doppelt so starke Dampfmaschine aufgestellt. 1893 war die Fa. P. mit 100 Betriebsangehörigen die größte Glasluster- und Glaskronleuchterfabrik Österr.-Ungarns. P. wirkte 30 Jahre als Gemeinderat und Gemeindevertreter und beteiligte sich nach dem Stadtbrand von 1868 wesentlich an der Erneuerung des Ortsbildes von Steinschönau.

L.: A. Palme, Zur Geschichte der Steinschönauer Glasind., E. P. 1827–93, in: Aus heimatlichen Bergen, Jg. 40, 1935, S. 26 f.; Haus-Chronik der Familie F. F. P., Steinschönau, 1924, S. 23 ff., Manuskript, Archiv des Collegium Carolinum, München.
(E. Marschner)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 305
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>