Panizza, Bartolomeo von (1785-1867), Chirurg

Panizza Bartolomeo von, Chirurg. * Vicenza (Venetien), 15. 8. 1785; † Pavia (Lombardei), 17. 4. 1867. Stud. an der Univ. Padua Med.; nach der Promotion zum Dr. chir. sammelte er in den Kliniken Bolognas Erfahrungen und wurde in Pavia Dr. med. P. übersiedelte dann nach Mailand, wo er am Militärhospital von S. Ambrogio tätig war. 1812 wurde er Militärchirurg der italien. Nationalgarde. 1815 erhielt er in Pavia die Supplierung der anatom. Lehrkanzel, die er 1817 übernahm und bis 1864 innehatte. Seine anatom. Stud. machten ihn in ganz Europa bekannt. Er war Mitgl. zahlreicher gel. Ges., u. a. 1848 korr. Mitgl. der Akad. der Wiss. in Wien. 1842 nob., 1850 Senator des Kg.-Reiches Italien.

W.: Annotazioni anatomico-chirurgiche sul fungo midollare dell’occhio e sulla depressione della cateratta, 2 Tle., 1821–26; Sopra il sistema linfatico dei rettili. Ricerche zootomiche, 1833; Ricerche sperimentali sopra i nervi, 1834, dt.: Versuche über die Verrichtungen der Nerven, 1836; Annotazioni chirurgiche sulla ghiandola parotide. Memoria, in: Gazzetta Medica Italiana, Bd. 2, 1843; Sulla Lampreda marina, 1845, Neuaufl. 1846; etc.
L.: Annali di Medicina, 1867, H. 12; Almanach Wien, 1868; M. Bufalini, Sul defunto B. P. Rimembranze, 1867; Hirsch; Wurzbach.
(G. Mori)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 313
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>