Panizza, Giovanni Battista (1852-1923), Seelsorger

Panizza Giovanni Battista, Seelsorger. * Volano (Trentino), 7. 10. 1852; † Lizzana (Trentino), 5. 7. 1923. Stud. am Priesterseminar in Trient; nach der Priesterweihe wirkte er als Seelsorger in Folgaria und später in Lizzana. Dort erwarb er sich große Verdienste als Begründer landwirtschaftlicher Genossenschaften und der Raiffeisenkassen, durch welche er die Seidenraupenzucht, die Winzergenossenschaften, das Sindacato Agricolo Industriale Trento und die Banca Cattolica Trentina förderte. 1908 gelang es ihm, durch diese Konsortien der österr. Regierung in S. Ilario (Rovereto) Grundbesitz abzukaufen und den Pächtern als Besitz zu übergeben. 1911 gründete er den Kindergarten von Lizzana. Er war 1907 und 1911 Reichsratsabg., 1911 auch Landtagsabg.

L.: L’Alto Adige vom 18. 11. 1961; F. Freund, Das österr. Abg.Haus. Ein biograph.-statist. Hdb. 1907–13, 1907.
(G. Sebesta)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 314
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>