Parente, Aron Isak von (1775-1853), Reeder und Großkaufmann

Parente Aron Isak von, Reeder und Großkaufmann. * Triest, 21. 5. 1775; † Triest, 11. 5. 1853. Abkömmling einer vermögenden und einflußreichen jüd. Familie, die seit dem Ende des 16. Jh. im Bankwesen tätig war, Bruder des Folgenden; übernahm 1814 die 1805 gegründete Fa. seines Vaters Salomon P. († 1811). Als erfolgreicher Großkaufmann und wagemutiger Reeder, dessen Aktivitäten bis Amerika reichten, wurde er von der Stadtverwaltung oft als Ratgeber in Fragen des Finanz- und Handelswesens herangezogen. Er bekleidete verschiedene Ämter und war u. a. ab 1820 Mitgl. des Stadtrates sowie der Handelskammer während der französ. Verwaltung. Er zeichnete sich auf dem Gebiet des Wohlfahrtswesens, vor allem in der jüd. Gemeinde, aus und wurde 1818 Mitgl. der Dion. des Armeninst. von Triest. 1847 nob. Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Salomone v. P. die väterliche Fa., in welche er bereits 1843 eingetreten war.

L.: Wurzbach: J. Löwenthal, Geschichte der Stadt Triest, Bd. 2, 1859, S. 104, 161; G. Caprin, Tempi andati (1830–48), 1926; Staatsarchiv, Triest, Italien.
(U. Cova)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 324f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>