Paulucci delle Roncole, Hamilcar Marchese (1773-1845), Admiral

Paulucci delle Roncole Hamilcar Marchese, Admiral. * Modena (Emilia), 1773; † Padua (Venetien), 17. 3. 1845. Diente 1787–99 in der neapolitan. Marine, dann im Heer des unter französ. Herrschaft stehenden Kg.Reiches Italien. 1808–12 war er in engl. Kriegsgefangenschaft, kämpfte in den folgenden Jahren im italien. Heer und wurde schwer verwundet. 1814 wurde P. als GM in österr. Dienste genommen, trat aber bald in die österr. Kriegsmarine über. 1817 wurde er Escadrekmdt, 1824–44 führte er das Kmdo. der österr. Kriegsmarine, 1844 als Vizeadmiral i. R. Als Marinekmdt. verbesserte er den Signaldienst und reorganisierte das Arsenal von Venedig. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. Geh.Rat.

L.: H. Bayer v. Bayersburg, Österr. Admirale 1719–1866, in: Österr.-Reihe, Bd. 128/30, 1960, S. 15 f.; A. v. Kuepach–H. Bayer v. Bayersburg, Geschichte der k. k. Kriegsmarine 1814–47, 1966, S. 299 f.; KA Wien.
(U. Schöndorfer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 354
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>