Payer (Wolf), Janez (1825-1884), Maler

Payer (Wolf) Janez, Maler. * Haselbach b. Gurkfeld (Leskovec pri Krškem, Unterkrain), 26. 12. 1825; † Laibach, 12. 12. 1884. Erlernte in Laibach das Anstreicherhandwerk, arbeitete dann in einer kunstgewerblichen Werkstatt in Venedig und besuchte die Akad. der schönen Künste. 1858 kehrte er nach Laibach zurück und arbeitete einige Zeit gem. mit dem Figurenschnitzer Tomc. In seinen Arbeiten, unter denen bes. die Fresken künstler. wertvoll sind, widmete sich P. ausschließlich der kirchlichen Kunst. Er war stilist. tw. von der Hochrenaissance und von den Nazarenern beeinflußt und vermochte in den beengten Verhältnissen seiner Heimat sein Talent nicht voll zu entfalten. In seiner Werkstatt arbeiteten u. a. Ažbe (s. d.) und die Brüder Šubic.

W.: Johannes der Täufer, 1869, St. Jakobskirche, Der Tod des Hl. Franziskus, 1882, Franziskanerkirche, beide Laibach; Stephanuslegende, Kirche, Wippach, 1876/77; 2 Triptychen, Nationalgalerie, Laibach; Altarbilder für verschiedene Kirchen.
L.: Slovenec vom 12. 12. 1934; Ljubljanski zvon, 1885, S. 54 f.; Dom in svet, 1910, S. 427 ff.; F. Mesesnel, J. Wolf, phil. Diss. Prag, 1922; Enc. lik. umj.; L. Menaše, Evropski umetnostnozgodovinski leksikon (Europ. kunsthist. Lex.), 1971; Thieme–Becker; Wurzbach; Enc. Jug.; E. Cevc, Slovenska umetnost (Slowen. Kunst), 1966, S. 164.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 34, 1977), S. 374
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>