Perels, Emil (1837-1893), Agronom

Perels Emil, Agronom. * Berlin, 9. 7. 1837; † Niederdorf (Tirol), 4. 9. 1893. Stud. an der Gewerbeakad. und an der Univ. Berlin. Nach seiner Prom. arbeitete er in einer Fabrik für landwirtschaftliche Maschinen in Berlin. Seine an der Gewerbeakad. begonnene Lehrtätigkeit setzte er am Landwirtschaftlichen Inst. in Berlin fort und wurde mit 30 Jahren als Prof. für landwirtschaftliches Ing. Wesen an die Univ. Halle a. d. Saale berufen, wo er gleichzeitig als erster Geschäftsführer der neugegründeten Prüfungsstation für landwirtschaftliche Maschinen fungierte. 1873 wurde er o. Prof. des Maschinen- und Meliorations-Ing.Wesens an der 1872 gegründeten Hochschule für Bodenkultur in Wien, 1880/81 und 1886/87 Rektor. P., ein überaus fruchtbarer Fachschriftsteller, der sich anfangs hauptsächlich mit landwirtschaftlicher Maschinen- und Gerätekde. befaßte, wandte sich später der Kulturtechnik zu und regte die Gründung einer speziell kulturtechn. Stud.Richtung an der Hochschule an.

W.: Die Trockenlegung versumpfter Ländereien . . ., 1874; Über die bedeutenden Meliorationen der Neuzeit, in: Österr. landwirtschaftliches Wochenbl., 1876; Die landwirtschaftlichen Geräte und Maschinen, 1877; Hdb. des landwirtschaftlichen Maschinenwesens, 2 Bde., 1880; Hdb. des landwirtschaftlichen Transportwesens, 1882; Hdb. des landwirtschaftlichen Wasserbaues, 1884; Rathgeber bei Wahl und Gebrauch landwirtschaftlicher Maschinen, 6. Aufl. 1889; Abhh. über Kulturtechnik, 1889; etc. Zahlreiche Artikel in Fachz.
L.: N. Fr. Pr. vom 5. 9. 1893: Wr. landwirtschaftliche Ztg., 1893, S. 587.
(K. Rehrl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 35, 1978), S. 415f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>