Perger von Pergenau, Heinrich (1810-1878), Jurist und Politiker

Perger von Pergenau Heinrich, Jurist und Politiker. * Baden-Gutenbrunn (NÖ), 17. 6. 1810; † Wien, 25. 9. 1878. Entstammte einer Kaufmannsfamilie; stud. 1827–31 an der Univ. Wien Jus (1834 Dr. jur.) und war 1843–60 als Advokat in Wien tätig. P. widmete sich dann ausschließlich öff. Angelegenheiten, war 1861–64 im Wr. Gemeinderat, 1865 als niederösterr. Landtagsabg., 1867–78 als Reichsratsabg., zuletzt als Obmann des Klubs der Linken in verschiedenen Komm. tätig. 1868–78 fungierte er als Präs. der Staatsschulden-Controll-Comm. des Reichsrates. Ab 1862 im Ausschuß der Österr. Nationalbank, wirkte er bei Abfassung des Bankstatuts von 1862 erfolgreich mit. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. 1861 nob.

L.: N. Fr. Pr. vom 25. 9. 1878; Jurist. Bll., Jg. 7, 1878, S. 487; Gerichtshalle, Jg. 22, 1878, S. 382 f.; Österr. Advokatenztg., Jg. 1, 1878, S. 282; Hdb. der Stadt Wien, Jg. 67/68, 1952/53, S. 313; Knauer; Rollett, Neue Beitrr. 12, 1899, S. 45; Wurzbach; E. Haueis, Zur Geschichte des höheren Schulwesens in Baden, in: Jahresber. des Niederösterr. Landes-Real- und Obergymn . . . . der Stadt Baden 26, 1889, S. 22, 27; F. Kübl, Geschichte der österr. Advokatur, 2. Aufl. 1967, S. 117; S. Hahn, Reichsraths-Almanach für die Session . . . (1867, 1873/74), 1867, 1873; F. Böck, Die niederösterr. Abg. im Parlament von 1861–79, phil. Diss. Wien, 1948, s. Reg.; G. M. Hahnkamper, Der Wr. Gemeinderat zwischen 1861–64, phil. Diss Wien, 1973, Bd. 2, S. 503 ff.
(D. Ströher)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 35, 1978), S. 419
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>