Perko, Ivan Andrej (1876-1941), Speläologe

Perko Ivan Andrej, Speläologe. * Volosca (Volosko, Istrien), 14. 11. 1876; † Triest, 17. 4. 1941. Leitete schon als Gymnasiast in Triest den speläolog. Klub Hades und red. dessen Organ. Schüler des Naturwissenschafters und Höhlenforschers L. K. Moser (s. d.), war er ab 1909 Sekretär der Höhlenkomm. und Verwalter, dann Dir. der Adelsberger Grotte. P.s Interesse galt insbes. dem Karst um Triest, in Krain und Istrien; er erforschte über 100 bis dahin unbekannte Karsthöhlen und schrieb darüber in dt. und italien. Fachz. P. machte vor allem die Adelsberger Grotte bekannt. Auf seine Initiative wurden in Adelsberg die erste biospeläolog. Station der Welt sowie ein speläolog. Mus. gegründet. Er war Mitgl. zahlreicher gel. Ges.

W.: Der Zirknitzer See in Krain . . ., in: Prometheus, 1908; Ein geschichtlicher Rückblick auf die Innerkrainer Höhlen . . ., in: Dt. Rundschau für Geographie und Statistik, 1909; Die Adelsberger Grotte in Wort und Bild, 1910, 2. Aufl. 1929; etc.
L.: Kleine Ztg. vom 7. 5. 1941: Mitt. über Höhlen- und Karstforschung, 1936, S. 172; Le grotte d’Italia, Ser. 2a, Bd. 4, 1941: Z. für Karst- und Höhlenkde., 1941, H. 3/4 R. Savnik, Acta carsologica 1, 1955, S. 15 ff., 20; ders., 150 let Postojnske jame. (150 Jahre Adelsberger Grotte) 1818–1968, 1968, S. 26 ff., 32 f.; Enc. Jug.; Mitt. R. Pirker, Wien.
(N. Gspan)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 35, 1978), S. 422
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>