Petr, Václav (Raimund Simeon); später Vjačeslav Ivanovič (1848-1923), Altphilologe und Musikwissenschaftler

Petr Václav (Raimund Simeon, später Vjačeslav Ivanovič), klass. Philologe und Musikwissenschafter. * Opočno (Böhmen), 17. 2. 1848; † Brünn, 5. 4. 1923. Stud. an den Univ. Prag (1869–72) und St. Petersburg (1872/73) klass. Philol. und vergleichende Sprachwiss. und war an russ. Mittelschulen in Kiew, Odessa und Kam’janec Podil’s’kyj zuerst als Lehrer, dann als Insp. und Dir. tätig. 1885 Priv.Doz. für klass. Philol. an der Univ. Kiew, 1901 Dr. phil., 1908 ao., 1910 o. Prof. der griech. Literatur am Hist.-philolog. Inst. in Nižyn, 1918–20 o. Prof. an der ukrain. Univ. Kam’janee Podil’s’kyj, 1921–1923 Hon.Prof. der klass. Philol. und Lektor der russ. Sprache an der Tschech. Univ. Brünn. P. arbeitete in mehreren Disziplinen der klass. Altertumswiss. und der vergleichenden Linguistik. Als ausgebildeter Musiker beschäftigte er sich auch mit antiker Musik, deren spärlich erhaltene Überreste er mit Hilfe scharfsinniger Theorien in ein originelles System einzugliedern versuchte.

W.: O Pythagorinoj harmonii sfer (Über die pythagor. Sphärenharmonie), 1882; K voprosu o latinskoj orthoepei (Zur Frage der Orthoepie des Latein.), 1891; Materialy dlja istorii kul’ta Ammona u drevnich (Materialien zur Kultgeschichte Ammons bei den Alten), 1895; O melodičeskom sklade arijskoj pesni (Über die melod. Harmonie des indoeurop. Liedes), 1899; O sostavach, strojach i ladach v drevnegrečeskoj muzyke (Über die Tonleiter und ihre Arten in der altgriech. Musik), 1901; Vnov otkrytye pamjatniki antičnoj muzyki (Die wiederentdeckten Denkmäler der antiken Musik), 1903; Reč’ i penie (Sprache und Lied), 1906; Lingvističeskie etjudy po Gomeru (Linguist. Stud. zu Homer), 1912; etc. Hrsg.: Ifigenija v Tavride Evripida, kommentirovannoe izdanie (Euripides, Iphigenie auf Tauris, kommentierte Ausg.), 1912.
L.: Naše věda 5, 1923, S. 119 f.; Listy filologické 50, 1923, S. 171 ff., 66, 1939, S. 355 ff., 96, 1973, S. 176 f., 97, 1974, S. 115 ff.; Masaryk; Otto 19, Erg.Bd. IV/2.
(B. Ryba)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 7 (Lfg. 35, 1978), S. 448
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>