Petrić, Ante (1829-1908), Philosoph

Petrić Ante, Philosoph. * Comisa auf Lissa (Komiža na Visu, Dalmatien), 2. 10. 1829; † ebenda, 29. 2. 1908. Stud. zuerst in Zara (Zadar), 1853–56 in Wien kath. Theol. (1857 Dr. theol.) und war 1857–71 Gymnasialprof. in Zara. 1871 legte er die Lehramtsprüfung aus italien. Sprache und Literatur in italien. Unterrichtssprache an der Univ. Graz ab und unterrichtete dann 1872–93 an der höheren Realschule in Zara. P., der die Prinzipien der dt. idealist. Phil. vertrat, beschäftigte sich vor allem mit dem italien. Idealismus in der ersten Hälfte des 19. Jh. und schrieb, auf der scholast. peripatet. Phil. basierend, überwiegend in italien. Sprache krit. Darstellungen und Polemiken über die Phil. Rosminis, Giobertis und Mamianis.

W.: Riflessioni di A. dr P. sul merito della retribuzione conseguente le libre azioni, 1898; Saggio di conciliazione fra il dominio dell’idea del bene sulla volontà e la libertà d’elezione, 1906. Hrsg.: La definizione del bello data da V. Gioberti …, 1875; Le obiezioni contro la definizione del bello proposte dal prof. S. Cundari …, 2 Bde., 1883–85.
L.: Narodni list – Il Nazionale, 1876, n. 11–14, 16–21; Obzor, 1908, n. 63; Rivista Dalmatica, 1927, n. 3, 4, 1928, n. 1; Nova revija, 1928, n. 1, 1929. n. 2; Savremenik, 1907, n. 3–8; Dom i sviet, 1908, n. 6, 13; Enc. Jug.; Znam. Hrv.; UA Graz.
(S. Batušić)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 4
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>