Petričevič (Petrichevich), Georg (1880-1949), Offizier

Petričevič (Petrichevich) Georg, Offizier. * Temesvar (Timişoara, Banat), 10. 2. 1880; † Budapest, 3. 2. 1949. Absolv. die Inf.Kadettenschule in Temesvar und trat 1899 in das IR 43 ein. Nach Dienstleistung bei diesem Rgt. und beim IR 16 sowie Absolv. der Kriegsschule rückte P. 1914 als Hptm. und Komp.Kmdt. des IR 16 ins Feld. Zunächst kämpfte er auf dem serb. Kriegsschauplatz, dann in Galizien. P. tat sich bes. 1915 im Ortskampf in Sielec (Ostgalizien) als Gefechtsgruppenkmdt. hervor, wofür ihm in der 188. Prom. 1921 das Ritterkreuz des Militär-Maria Theresien-Ordens verliehen wurde. Wenige Tage nach diesem erfolgreichen Gefecht geriet P. schwer verwundet in russ. Kriegsgefangenschaft, aus der er erst im August 1920 nach Ungarn zurückkehrte. In den folgenden Jahren diente P. in der ung. Nationalarmee.

L.: Hofmann–Hubka; KA Wien.
(R. Egger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 8 (Lfg. 36, 1979), S. 4
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>